Chihuahua kaufen und verkaufen

H
 Treffer  d
0 Treffer
Chihuahua
H
s Noch nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Jeden Tag kommen viele neue Inserate zu edogs. Bald ist sicherlich auch das richtige Inserat für Dich dabei. Speicher die Suche und wir senden Dir eine E-Mail, sobald wir etwas für Dich finden.

Chihuahua kaufen auf edogs.de


Eigenschaften und Verwendung von Chihuahua

Der Chihuahua stammt ursprünglich aus Mexiko und wird mit seinen Maßen von 15 bis 23 Zentimetern als kleinste Hunderasse der Welt bezeichnet. Die Hunderasse wird zu der FCI-Gruppe 9 gezählt und  gibt es sowohl als Kurz- als auch Langhaar. Hier können alle Fellfarben und Schattierungen auftreten. Chihuahuas werden zwischen 12 und 20 Jahre alt und zeigen sich meist mutig, intelligent, neugierig und verschmust.

Herkunft und Geschichte des Chihuahua

Beim Chihuahua handelt es sich um eine mexikanische, von der FCI (Fédération Cynologique Internationale) anerkannte Hunderasse, die als kleinste Hunderasse der Welt gilt. Der Chihuahua präsentiert sich als kleiner und zierlich gebauter Hund. Der allen Fellfarben und Kombinationen gezüchtete Vierbeiner erreicht eine Größe von 15 bis 23 Zentimetern und ist sehr aktiv und neugierig. Aufgrund seiner Größe ist er eher weniger für Familien mit kleinen Kindern geeignet. Kinder die jünger als 6 Jahre sind, haben noch kein ausgeprägtes vorsichtiges Verständnis für Hunde. Die Rasse fühlt sich auf Grund ihrer Größe schnell bedroht. Dennoch ist der Chihuahua ein Hund, der sich sehr zu seinen Besitzern hingezogen fühlt und sobald die Kinder etwas älter sind auch prima als Familienhund eingesetzt werden kann.

Nicht zuletzt eignet sich die ausgesprochen freundliche Hunderasse hervorragend für Therapiezwecke, da sie sehr einfühlsam und intelligent ist. Das Verhalten des Chihuahuas ist stets durch Ausgeglichenheit, Intelligenz, positiven Eifer und einen starken Bezug zum Menschen gekennzeichnet. Wer einen Chihuahuawelpen kaufen möchte, darf sich auf einen hingebungsvollen und treuen Hund freuen. Chihuahuawelpen sind allerdings sehr fragil und empfindlich, deshalb sollten sie in einem ruhigen Umfeld aufwachsen. Vor dem Kauf sollte bedacht werden, dass dieser Hund kein Schoss-bzw. Taschenhund ist. Der Chihuahua liebt Bewegung und sollte auch wegen seiner hohen Lebenserwartung stets fit gehalten werden.

Besonderheiten und Wissenswertes

Der Chihuahua ist ein toller Gesellschaftshund. Er ist immer neugierig und erfreut sich daran neue Menschen und Tiere kennenzulernen. Auf Grund seiner Größe kann man ihn gut in einer Wohnung halten. Trotz seiner geringen Größe sollte der Chihuahua genügend Auslauf bekommen. In den letzten Jahren hat er den Ruf eines Schoßhundes erhalten, das ist er aber nicht. Die niedliche Hunderasse ist sehr aktiv und benötigt für ihre Größe viel Bewegung. Außerdem sind die kleinen Hunde sehr verspielt. Für Kinder, die schon etwas älter sind eignet er sich als toller Spielkamerad.

Die kleinen Hunde präsentieren sich äußerst mutig gegenüber anderen Hunden. Mit einer guten Erziehung kommt es auch nicht zur Eifersucht. Die Erziehung ist wie bei jedem Hund wichtig. Obwohl der Chihuahua so klein ist, muss er auf seinen Besitzer hören. Bei den Chihuahuas kann man zwischen dem Kurz- und Langhaar Chihuahua unterscheiden. Das Fell sollte gut gepflegt werden und häufig gebürstet werden, so wird verhindert, dass die Haare überall rumliegen. Wer sich einen Chihuahuawelpen kaufen möchte, sollte sich also vorher gut informieren und darauf achten, dass für reichlich Auslauf gesorgt ist.

Bei den rassenspezifischen Erkrankungen handelt es sich oftmals um eine Disposition für Patella-Luxationen, hierbei handelt es sich um die Verschiebung der Kniescheibe. Bei einem Kauf eines Chihuahuas sollte deshalb ein seriöser Züchter gewählt werden, um diese Krankheit vorzubeugen und dieses Risiko erst gar nicht einzugehen. Erfahrene Züchter von Chihuahuas achten bereits darauf, dass die Vorfahren des Hundes keine chronischen oder vererbbaren Erkrankungen haben. Wenn Du selbst diese Hunderasse verkaufst, achte darauf, dass die zukünftigen Besitzer dem Hund das passende Umfeld bieten können und sich dem bewusst sind, dass auch ein kleiner Hund wie der Chihuahua ausreichend körperliche sowie geistige Auslastung benötigt.

Der Chihuahua ist im Großen und Ganzen ein kleiner, pflegeleichter und liebenswerter Hund. Bei der Fütterung der Hunderasse müssen Sie keine Besonderheiten beachten, der Chihuahua verträgt sowohl Nass- als auch Trockenfutter. Achten Sie jedoch darauf, dass der Energiegehalt des Futter auf die kleine, sportliche Rasse angepasst ist, da sie sonst schnell zu Übergewicht neigen, wobei insbesondere die kleinen Gelenke in große Mitleidenschaft gezogen werden.

Häufige Fragen und Antworten

Hier beantworten wir Dir die häufigsten Fragen zum Chihuahua.

Wie viel kostet ein Chihuahua?

Der Preis für einen Welpen vom Züchter liegt aktuell bei ungefähr 1.000 Euro.

Ist der Chihuahua ein Familienhund?

Bedingt ja. Er braucht eine einzige Bezugsperson in der Familie und er ist nicht wirklich ein Kinderhund. Die Kinder müssen genau wissen, wie sie mit dem kleinen Zwerg umgehen dürfen.

Kann man einen Chihuahua alleine zuhause lassen?

Ja, aber das sollte nicht zu lange sein. Der Chihuahua ist kein Hund, dem das Alleinsein nichts ausmacht.

Sind Chihuahuas anfällig für Krankheiten?

Nicht mehr und nicht weniger als andere Kleinhund-Rassen auch. Alleine die Mini-Chihuahuas (Qualzuchten) sind sehr anfällig für sämtliche Krankheiten, die durch die unnatürlichen Proportionen und ihre gesundheitsschädigende Wirkung hervorgerufen werden.

Wie alt werden Chihuahuas?

Hunde dieser Rasse können sehr alt werden, bis zu 20 Jahre alt. Keine andere Kleinhund-Rasse kann sich mit Vertretern rühmen, die so alt werden.

Mehr über den Chihuahua im edogs Magazin
i