Ca de Bou kaufen und verkaufen

H
 Treffer  d
0 Treffer
Ca de Bou
H
s Noch nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Jeden Tag kommen viele neue Inserate zu edogs. Bald ist sicherlich auch das richtige Inserat für Dich dabei. Speicher die Suche und wir senden Dir eine E-Mail, sobald wir etwas für Dich finden.

Eigenschaften und Verwendung von Ca De Bou

Die ursprüngliche Verwendung Ca De Bou war der Einsatz als Wach- und Schutzhund und wird in seiner Heimat auch als Perro Dogo Mallorquin bezeichnet. Er besitzt viel Temperament und braucht eine sinnvolle Aufgabe und viel Bewegung und Beschäftigung. In Deutschland steht der Ca De Bou leider auf der Liste der gefährlichen Hunde und darf nicht in jedem Bundesland gehalten werden. Der Mut dieser robusten Hunde ist legendär, so wurden der Ca De Bou unter anderem bei Kämpfen gegen Stiere und Bullen eingesetzt, der Hund sollte den Bullen niederreißen und sich in dem Tier verbeißen. Mittlerweile sind diese Art der Kämpfe verboten und der Ca De Bou wird wieder seiner alten Verwendung als Schutz- und Wachhund zugeführt. Wer den Ca De Bou als Familien- und Begleithund halten möchte, sollte bereits Erfahrung mit der Hundehaltung haben und dem Ca De Bou eine konsequente Erziehung zukommen lassen, die mit positiver Bestärkung arbeitet. Zudem ist der frühe Besuch eines Welpenschule sinnvoll, weil der Ca De Bou ansonsten Probleme mit Artgenossen haben könnte.

Herkunft und Geschichte der Ca De Bou

Ursprünglich stammt der Ca De Bou aus Spanien, dort bot er Schutz vor den Piraten und Seeräubern des Mittelmeeres, weshalb besonderen Wert auf die Widerstandsfähigkeit und Wachsamkeit dieser Rasse gelegt wurde. Die Vorfahren des Ca De Bou stammten von den antiken Molossern ab und kamen vermutlich um 1230 in die Balearen und wurden dort im 17. Jahrhundert den kräftigen Wachhunden der Engländer gekreuzt und die neue Rasse wurde Ca De Bou getauft, was so viel Stierhund bedeutet und eine Anspielung auf ihren Einsatz bei Hunde- und Stierkämpfen darstellt. Im Jahr 1923 bekam der Ca De Bou seinen ersten Eintrag in das spanische Stammbuch für Hunderassen. Dadurch war der Erfolgsweg des Ca de Bou gesichert. Später fand der nervenstarke Hund auch seinen Weg in neue Länder, wobei die Rasse des Ca De Bou immer noch eine eher unbekannte Hunderasse ist und vor allem unter Liebhabern sehr geschätzt wird.

Besonderheiten und Wissenswertes

Das Besondere an dem Ca De Bou ist sein ruhiges Wesen, der mittelgroße Hund ist ein äußerst umgänglicher Begleithund und hat eine hohe Reizschwelle. Er eignet sich gut für verschiedene Formen des Hundesports, wobei nur mit ausgewachsenen Tieren trainiert werden sollte, um die Gelenke der Hunde zu schonen. Wenn Sie sich für einen Ca De Bou interessieren, achten Sie auf die Bestimmungen in ihrem Bundesland und holen Sie sich den Hund nur von einem seriösen Züchter, der die Tiere mit Liebe aufzieht.

Häufige Fragen und Antworten

Hier beantworten wir Dir die häufigsten Fragen zum Ca de Bou.

Was kostet ein Ca de Bou?

Da die Rasse in Deutschland sehr selten ist, muss erst ein seriöser Züchter gefunden werden oder ein Tierschutzverein, der sich um die Vermittlung eines Ca de Bou bemüht. Bei eine Züchter kann ein Welpe rund 1200 bis 1800 Euro kosten.

Wo kann ich einen Ca de Bou kaufen?

Der Ca de Bou sollte nur bei einem seriösen Züchter gekauft werden, der auf die Gesundheit der Elterntiere achtet und die Welpen früh Sozialisiert und sich um eine gute Prägung bemüht. Ältere Hunde können bei einer Tierschutzorganisation adoptiert werden, besonders Vereine, die in Spanien aktiv sind, kennen sich mit den Ca de Bou aus und können sicher einen Hund vermitteln.

Wie alt wird ein Ca de Bou?

Bei guter Gesundheit wird der Ca de Bou rund 12 oder 13 Jahre alt. Rassen die auf den Molosser zurückgehen haben leider oft eine Lebenserwartung von rund 12 Jahren, es gibt praktisch keine Tiere die älter als 13 Jahre werden.

Wie pflege ich einen Ca de Bou?

Die Pflege des Ca de Bou ist recht simpel, da der Hund ein sehr kurzes Fell besitzt, nur die Gesichtsfalten und die Ohren sollten regelmäßig Kontrolliert werden, damit Probleme früh erkannt werden.

Wie groß ist ein Ca de Bou?

Der Ca de Bou ist ein mittelgroßer Hund, die Rüden erreichen im Durchschnitt eine Widerristhöhe von 55 bis 68 cm und die Hündinnen eine Widerristhöhe von etwa 52 bis 55 cm.

Mehr über den Ca de Bou im edogs Magazin
i