Bardino kaufen und verkaufen

Der Bardino ist ein in Deutschland eher unbekannter Hütehund aus Spanien, die Rasse ist bisher nicht im FCI-Standard eingetragen und besitzt somit keinen offiziellen Rassestandard. Dennoch wird der Bardino in Spanien nach seinem klassischen Aussehen und den guten Charaktereigenschaften gezüchtet und auch in Deutschland finden sich Züchter, die hier inserieren und ihre Welpen an interessierte Halter verkaufen. Mit einer Schulterhöhe von 57 bis 63 cm bei Rüden und 55 bis 61 cm bei Hündinnen gehört der Bardino zu den großen Hunderassen und bringt ein Gewicht von rund 30-45 kg auf die Waage. Charakteristisch für den Bardino ist seine Fellfarbe, diese ist tiefschwarz mit leichten graue-gestromten Streifen. Der Bardino ist die einzige Hunderasse, die eine solche graue Stromung aufweist. Es gibt die Rasse aber auch mit hellem Fell und dunkler Stomung. Das Fell selbst ist kurz und liegt eng am Körper an, wodurch es besonders pflegeleicht ist.

H



y Mehrfachauswahl
1.
2.
3.



y Mehrfachauswahl


Eigenschaften und Verwendung von Bardino

Die ursprüngliche Aufgabe des Bardino ist das Hüten und Treiben von Vieh. In seinem Heimatland Spanien und auch bei uns in Deutschland wird der Bardino immer häufiger als Begleithund gehalten und nicht mehr als reiner Hütehund und Weggefährte für die Schäfer und Ziegenzüchter. Der Bardino ist allgemein ein ruhiger und eher sensibler Hund, der sich den verschiedensten Lebenssituationen anpassen kann, wenn er eine feste Bezugsperson hat, der er vertraut und die ihm genügend Aufmerksamkeit und Bewegung zukommen lässt. Mit anderen Hunden kommt der Bardino gut klar und kann daher auch als Zweithund gehalten werden, der Bardino lässt sich nur selten aus der Ruhe bringen und reagiert gelassen auf Umweltreize. Diese positiven Eigenschaften, machen den Bardino auch zu einem guten Anfängerhund, wobei der neue Halter den Bewegungsdrang des Tieres nicht unterschätzen sollte. Durch seinen engen Bezug zum Besitzer ist der Bardino der perfekte Hund für Sportarten, wie Fahrradfahren, Joggen, Obedience und Dogdancing geeignet.

 Treffer  d
7 Treffer
Bardino
H
Persia - wünscht sich ein eigenes Körbchen Mischlingshunde
Bardino (2 Jahre)

Eine sehr liebe, ausgeglichene und ruhige Hündin. Die Helfer bekamen einen Notfall gemeldet, dass sich zwei große Hunde...

DE-69259
Wilhelmsfeld
390 €

Napoleon - wünscht sich ein sicheres Körbchen Mischlingshunde
Bardino (2 Jahre)

Ein sehr lieber, freundlicher und ruhiger Rüde - menschenbezogen und gehorsam. Die meisten erwarten einen kleinen Hund...

DE-69259
Wilhelmsfeld
390 €

Cincinnati - liebenswerte Riesin Mischlingshunde
Bardino (2 Jahre)

Eine sehr sehr liebe, ruhige und ausgeglichene Hündin - sehr menschenbezogen und verschmust. Cincinnati wurde von den H...

DE-69259
Wilhelmsfeld
390 €

Bardinomischlingshündin Mischlingshunde
Bardino (1 Jahr)

Midchlingshündin 1 Jahr alt Kommt mit Katzen und Kindern klar...

DE-54296
Trier
VB 650 €

Powerpaket Gianna Mischlingshunde
Bardino (Junghund (bis 6 Monate))

Gianna, ca. 4 Monate, aktuell ca. 38cm Schulterhöhe Das Bardino-Mädchen Gianna lebt zurzeit in einem Tierheim in der Nä...

DE-41531
Korschenbroich
350 €

Vili ist ein freundlicher, ruhiger Hundemann Mischlingshunde
Bardino (Jung Erwachsen (bis 3 Jahre))

Name: Vili Rasse: Bardino?-Mischling Geschlecht: Rüde Alter: geb. ca. 2017/2018 Kastriert: ja Größe: ca. 65 cm Aufentha...

DE-44269
Dortmund
340 €

Gutmütiger, liebevoller Bardino-Mix-Rüde Tani! Mischlingshunde
Bardino (6 Jahre)

Tani ist ein ca. 10/2013 geborener Bardino - Mix - Rüde mit einer Schulterhöhe von ca. 57 cm. Tani wurde auf Lanzarote ...

DE-13627
Berlin
300 €

Herkunft und Geschichte der Bardino

Neben der Rassebezeichnung Bardino wird der Hütehund in Fuerteventura oft Perro de Ganado Majorero genannt, was übersetzt Vieh-Hütehund auf Fuerteventura bedeutet. Mit diesem Wissen lässt sich die Geschichte des Bardino in Spanien gut zurückverfolgen: Die ältesten Nachweise und die meiste Verbreitung hat der Bardino auf Fuerteventura und Lanzarote, dort wird die autochtone Rasse bis heute als Begleiter für die Ziegenbauern eingesetzt. Auf den ganzen Kanaren wird der Bardino als Wach-, Begleit- und Familienhund gehalten und der spanische Hundezüchterverband hat den Bardino als eigene Rasse anerkannt. Die treuen Hunde werden mittlerweile aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit auch außerhalb Spaniens als beliebte Familienhunde gehalten. Seine ruhige Art und der enger Bezug zu seinem Besitzer lassen den Bardino zum guten Anfängerhund werden.

Besonderheiten und Wissenswertes

Ein Bardino ist ein kraftvoller und dennoch sehr ruhiger und ausgeglichener Hund, er besitzt keinen Jagdtrieb und ist mit anderen Tieren und Menschen gut verträglich. Wer sich entscheidet, einen Bardino zu kaufen, den die Züchter hier inserieren, sollte bereit sein den Bewegungsdrang des Hundes gerecht zu werden und diesen auch geistig gut auszulasten. Durch sein sensibles Wesen und die hohe Intelligenz erfordert es viel Geduld und Zeit, ein gutes Training und eine solide Erziehung mit dem Hund aufzubauen. Die Besonderheiten, die ein Hütehund mit sich bringt, hat auch der Bardino, jedoch durch sein ruhiges und anpassungsfähiges Wesen in einer viel abgeschwächten Form als bei anderen Rassen.

i