Erfahrungen mit dem Hundefahrradanhänger von Croozer

Eine Testerin hatte die tolle Chance, einen Fahrradanhänger von Croozer zu testen. Das Feedback liest Du in diesem Artikel nach. 

Von Welpe bis ins hohe Alter: Der Croozer Dog ist ein Hundeleben lang Dein treuer Begleiter. Auch wenn es Deiner geliebten Fellnase mal nicht so gut geht – im Croozer findet sie stets ein sicheres, bequemes Plätzchen und kann Dich auf jeder Tour begleiten. Croozer ist ein Familienunternehmen aus Köln und legt besonderen Wert auf Sicherheit, Qualität und den Nutzen der Produkte. Der Croozer Dog Hundefahrradanhänger wurde gemeinsam mit Tierärzten, Trainern, Therapeuten, Züchtern und Hundebesitzern entwickelt, damit Hund & Mensch viel Freude am Gemeinsamen Unterwegs sein haben!

Unsere Testerin Susanne hatte die Möglichkeit, den Anhänger genauer unter die Lupe zu nehmen. Nachfolgend liest Du nach, wie sie das Produkt bewertet:

Mein Feedback nach zwei Wochen

Wir sind eine kleine Familie, mit drei kleinen Hunden. Zwei junge Zwergdackel voller Energie und unser 11-jähriger kleiner Chihuahua. Klar, unsere Dackeljungs möchten ordentlich bewegt werden aber unser Opi Fiete kann nicht mehr ganz so lange laufen. Damit er trotzdem überall dabei sein kann, haben wir uns für den Croozer Dog Peppa entschieden und möchten nun hier berichten.

Beginnen wir ganz vorn beim Versand: Die Versandzeit lag unter 24 Stunden und der Croozer Dog war solide verpackt. Das Paket war für mich vom Gewicht gut zu tragen und so ging es gleich in den Garten. Auspacken und aufbauen!
Die Bedienungsanleitung des Croozer Dog lag auf Deutsch bei und ist aufgrund von Fotos, Nahaufnahmen, Pfeilen und verständlichen Montage-Hinweisen auch für den technisch nicht so versierten Nutzer gut verständlich.
Die Einzelteile waren fix ausgepackt und der Aufbau war bis auf eine ,, Kleinigkeit“ schnell erledigt. Beim Auffalten der Kabine hat sich leider eines der Spannseile um das linke Rohr des Rahmens gewickelt, weshalb ein Auffalten nicht möglich war. Den Fehler entdeckten wir dann erst, als wir es am Folgetag noch einmal versuchten.
Dann klappte es und die Kabine war schon fertig. Die Deichsel war ebenfalls schnell montiert und die Räder sind mit einer super praktischen Push-Button-Achse ausgestattet. Drauf schieben, einrasten lassen, fertig.
Danach haben wir den Croozer Dog am Fahrrad montiert, auch hier war alles sehr schnell und einfach erledigt. Während wir noch die letzte Schraube festzogen, hat sich unser Dackel schon im Croozer Dog breit gemacht und eine Runde geschlafen. Das zeigt, dass auch das Hundebett, das als Zubehör erhältlich ist, nicht nur praktisch, sondern auch bequem ist und von unsern Hunden direkt angenommen wurde. Als nächstes haben wir natürlich eine kurze Testfahrt gemacht. Zunächst ohne Hund um ein Gefühl für das Fahrrad mit Anhänger zu bekommen. Es ist kaum zu spüren, dass man den Croozer Dog zieht. Die Räder rollen ganz leicht und ohne störende Nebengeräusche. Kaum zurück, standen drei kleine Hunde am Gartentor, wild mit dem Schwanz wedelnd: ,, Wir wollen auch mit“. Zack, kaum war der Croozer Dog offen, sind alle drei Hunde in den Croozer gesprungen, sie fahren auch alle drei sehr gern Auto. Scheinbar war der Croozer Dog kein Problem für die Jungs. An einem Wochenende sind wir in den Spreewald und haben dort eine Fahrradtour gemacht, der Croozer und auch die Hunde haben alles super überstanden. Aus heutiger Sicht sind wir mit dem Croozer Dog sehr zufrieden und unsere Hunde offenbar auch. Ich freue mich über den nächsten Bericht an Euch, dort gibt’s dann Infos zum Buggy-Set.

Unser zweiter Testbericht zum Croozer Dog

Darauf habe ich mich persönlich sehr gefreut, euch davon zu berichten. Wir haben im ersten Test von unseren Erfahrungen mit dem Fahrradanhänger erzählt und nun darf ich euch vom Buggyset berichten.

Der Anbau vom Handgriff war super einfach und auch das vordere Rad war mit einem einfachen Klick montiert. Meine Begeisterung spricht wirklich Bände, ich bin wirklich super, super fasziniert wie einfach nicht nur der Croozer Dog, sondern auch alle Ersatzteile anzubringen sind. Kinderleicht, anders kann man es nicht ausdrücken.
Für den richtigen Härtetest sind wir dann aufs Land, in die Uckermark gefahren. Von holprigen Bürgersteigen über unebenen Wegen war hier alles dabei. Hier hat sich unser Test ausschließlich zu Fuß abgespielt, große Spaziergänge von 15 bis 20 km standen bei uns auf der Tagesordnung. Der Croozer Dog ist nicht nur hinter dem Fahrrad federleicht, nein auch als Buggy schiebt er sich sehr angenehm leicht. Diese langen Spaziergänge sind für unsere zwei Dackel gar kein Problem, für unseren Chihuahua, der mittlerweile 11 geworden ist, doch sehr anstrengend. Er durfte natürlich im Croozer immer eine Pause machen und es genießen, gefahren zu werden. Gerade wenn man einen älteren Hund im Rudel hat, finde ich den Croozer sehr praktisch. Wir wollen keinen Hund Zuhause lassen, wenn wir Ausflüge machen und der Croozer Dog ist wirklich eine total tolle Erleichterung für uns, auch im Alltag. Dadurch dass er so leicht ist und auch das Schieben fast von allein geht, ist es mit drei Hunden überhaupt nicht störend.
Das im Lieferumfang enthaltene Hundebett wird super angenommen und wenn es im Wohnzimmer stehen würde, weiß ich, dass Emil ein neues Bett hätte.
Vielen lieben Dank, dass wir dieses tolle Produkt testen durften. Wir würden es in jedem Fall weiterempfehlen.

Der Testbericht klingt sehr positiv. Nicht nur die Zweibeiner waren restlos begeistert, auch die Vierbeiner lieben den Hundeanhänger.

Du bist auf der Suche nach einem neuen Fahrradanhänger für Deinen Hund?

Direkt die Produkte von Croozer entdecken:

Michelle Holtmeyer

Michelle Holtmeyer

Michelle Holtmeyer hat nach ihrem Germanistik-Studium in Bangkok und Berlin gelebt, bevor sie zu ehorses & edogs kam. Nun versorgt sie Dich mit News und Ratgebern zum Thema Pferde & Hunde. Erreichen kannst Du Michelle unter m.holtmeyer@ehorses.de.

Ähnliche Beiträge

Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.