West Highland White Terrier - Welpen

H
y Mehrfachauswahl

Besonderheiten der West Highland White Terrier Welpen

Diese kleinen und aufgeweckten Hunde werden das bestehende Familienleben ordentlich umkrempeln. Daher ist es umso wichtiger, dass alle Familienangehörigen vor einem Kauf eines West Highland White Terrier Welpen einbezogen werden. Besonders die sich im Haushalt befindenden Kinder müssen darauf vorbereitet werden und mit der artgerechten Haltung eines West Highland White Terrier Welpen vertraut gemacht werden. Hierfür bieten sich zahlreiche Bücher und Ratgeber an. Um dem verspielten Tier eine schnelle Erziehung zu gewährleisten, bieten sich Welpenschulen an. Meist sind diese Plätze sehr begehrt, sodass sich Herrchen und Frauchen schnell um einen Platz bewerben sollten. Dies ist in der Regel noch vor dem Einzug des Welpen notwendig. Im häuslichen Bereich sind zudem alle potentiellen Gefahren zu beseitigen. Dazu gehören unter anderem giftige Pflanzen sowie scharfkantige Möbel und lose Stromkabel. Hat der Hund die Möglichkeit, sich auf einem Grundstück frei zu bewegen, so sollte dieses unbedingt fest umzäunt sein. Bevor der West Highland White Terrier Welpen in sein neues Zuhause einzieht, sind eine Hundeleine, ein Hundekörbchen, Futternäpfe und eine entsprechende Hundebürste zu kaufen.

 Treffer  d
0 Treffer
West Highland White Terrier
H
Welpe (bis 3 Monate) 
f
s Noch nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Jeden Tag kommen viele neue Inserate zu edogs. Bald ist sicherlich auch das richtige Inserat für Dich dabei. Speicher die Suche und wir senden Dir eine E-Mail, sobald wir etwas für Dich finden.

Erziehung von West Highland White Terrier Welpen

Generell ist der West Highland White Terrier Welpen keine Erziehungsmaschine. Der Hund hat seinen eigenen Kopf und braucht daher eine konsequente und erfahrene Hand. Durch sein extrem ausgeprägtes Selbstbewusstsein neigt er dazu, die Unterordnung in Frage zu stellen und seinen Besitzer auf die Probe zu stellen. Gegenüber anderen Hunden verhalten sich die West Highland White Terrier Welpen äußerst vorlaut und überschätzen gern ihre eigenen Kräfte. Dabei machen die Hunde keinen Unterschied, ob es sich um größere oder kleinere Vierbeiner handelt. Um diese Eigenarten auf den richtigen Weg zu lenken, sollte eine frühzeitige Erziehung an den Tag gelegt werden. Hundeschulen bieten hierfür die perfekte Kulisse. Im Rahmen dieser Trainings lernen Mensch und Hund zusammen. Gleichzeitig erfährt der Hund die für ihn sehr wichtige Sozialisierung. Als Wachhund macht diese Rasse eine sehr gute Figur, sollte aber nicht zum Kläffer erzogen werden. Die Stubenreinheit ist ein wichtiges Thema, um den Alltag mit einem Hund angenehm zu gestalten. Bereits nach der Ankunft im neuen Zuhause wird dem West Highland White Terrier Welpen dazu alle zwei Stunden die Möglichkeit gegeben, sich an der frischen Luft zu entleeren. Nach einiger Zeit verinnerlicht der Hund dies und wird von selbst anzeigen, wenn er sein Geschäft erledigen muss.

Wachstum und Aufzucht der West Highland White Terrier Welpen

Während des Wachstums eines West Highland White Terrier Welpen bedürfen die Tiere einer hochwertigen Nahrung. Das Futter sollte zu einem großen Teil aus Fleisch bestehen. Weitere wichtige Inhaltsstoffe sind Mineralstoffe, Vitamine und Kalk. Kalk fördert das Wachstum der Knochen auf eine gesunde Weise, sodass diese das spätere Gewicht eines ausgewachsenen Hundes optimal aushalten. Der Welpe benötigt viel Zeit, um das Endgewicht zu erreichen. Wachsen die Gelenke und Knochen zu schnell, so können spätere Gelenkleiden und Probleme mit dem Bewegungsapparat entstehen. In der Aufzucht eines West Highland White Terrier Welpen sollte die Futtermenge stets genau abgewogen und auf die Größe und das Gewicht des jeweiligen Tieres angepasst werden. Durch zusätzlich ausreichende Bewegung und Auslastung droht damit auch kein Übergewicht. Die Futtermenge sollte auf bis zu vier Mahlzeiten täglich portioniert werden. Bei einem Junghund wird diese Menge dann auf bis zu zwei Mahlzeiten reduziert. Neben der Ernährung spielt die frühe Sozialisierung eine wichtige Rolle. Der West Highland White Terrier Welpen sollte bereits ab dem 3. Lebensmonat einen regelmäßigen Umgang mit anderen Vierbeinern und Menschen haben. Nur dann wird sich das Tier zu einem angenehmen und friedvollen Begleithund entwickeln.

i