Hunde aus dem Tierheim Köln kaufen

H



y Mehrfachauswahl


y Mehrfachauswahl


y Mehrfachauswahl

 Treffer  d
3 Treffer
Tierheim
H
Nayeli wurde im Tierheim geboren Mischlingshunde

Schäferhund, Hündin, 7 Jahre
Gibt es für mich auch eine Chance? Mein Name ist Nayeli, er wurde mir von einer lieben Patin gegeben und kommt von eine ...


DE-50667
Köln Nordrhein-Westfalen
330 €
Lizzy Mischlingshunde

Mischling, Hündin, 10 Jahre
Lizzy ist nun schon 7 Jahre alt... Lebt in Sandas Shelter in Rumänien Gerettet mit ihren Geschwistern ist sie als einzig ...


DE-50667
Köln Nordrhein-Westfalen
330 €
Sorina - gelähmt und chancenlos?!? Mischlingshunde

Mischling, Hündin, 6 Jahre
Sorina – das bedeutet Sonnenschein – ihre Geschichte ist sehr traurig. Es war einmal eine glückliche und aktive sehr jun ...


DE-50667
Köln Nordrhein-Westfalen
330 €

Wenn die Anschaffung eines Hundes bevor steht, so gibt es viele Fragen, die geklärt werden müssen. Welche Art von Hund hat im eigenen Zuhause Platz. Es macht einen Unterschied, ob man in einem Haus mit Garten, oder in einer Stadtwohnung lebt.  Soll der Hund ein sportliches Energiebündel sein oder wünscht man sich eher einen ruhigen Charakter? Soll der Hund einer bestimmten Rasse angehören oder wird ein Mischling bevorzugt? Lange Haare, kurzes Fell, Welpe, Junghund oder Senior, all diese Fragen stellen sich zum Anfang ein. Im Tierheim Köln warten sämtliche Hunde auf ein neues Zuhause. Für jedes Bedürfnis und alle Vorlieben und Wünsche dürfte es dort das perfekte Match geben. Ob große oder kleine Vierbeiner, alle warten hier auf ein neues Herrchen oder Frauchen. 

Tierheimhunde in Köln - Den passenden Hund finden und retten

Knapp 1.000 Hunde landen jedes Jahr im Tierheim Köln. Diese armen Vierbeiner haben aus den unterschiedlichsten Gründen ihr Zuhause verloren. Es gibt zahlreiche Gründe für die Abgabe ins Tierheim. Meist stecken tragische Geschichten dahinter. Daher ist es so wichtig, dass diese Tiere so schnell als möglich wieder ein liebevolles Zuhause finden dürfen. Heutzutage kommen immer wieder zu viele Hunde aus schlechter Haltung in das Tierheim. Diese werden aus privaten Haushalten entfernt, wenn es gezielte Meldungen gibt, dass es dem Tier dort nicht gut geht. Es kommt auch sehr oft zu Beschlagnahmungen von illegalen Hundetransporten. Auch hier müssen die Tiere irgendwo aufgenommen werden. In diesem Fall kommen auf einmal enorm viele Hunde, die aufgenommen werden müssen. Gerade aus Osteuropa werden immer wieder Tiere zu uns importiert. Meist handelt es sich dabei um Rassehunde. Doch sind diese Hunde viel zu jung und häufig auch krank.

Zum Platz, den diese Vierbeiner benötigen, kommen nun auch noch die hohen Kosten für den Tierarzt. Im Tierheim Köln werden die Hunde nicht nur untergebracht, sondern auch gesund gepflegt, geimpft, gechippt und wenn sie alt genug sind, auch kastriert. Durch die gezielte Kastration kann der Teufelskreis der ungewollten Welpen etwas unterbrochen werden. Manche Menschen müssen ihre Vierbeiner auch abgeben, nachdem sich die eigenen Lebensumstände verändert haben. Durch einen Wohnungs- oder Jobwechsel kann diese Misere eintreten. Auch der Verlust einer Arbeitsstelle kann dafür verantwortlich sein, dass man sich den Hund nicht mehr leisten kann.

Traurig ist es auch, wenn ältere Hunde nach dem Tod ihrer Besitzer das Zuhause verloren haben. Gerade wenn sich keine Verwandten oder Bekannten finden, die den Hund übernehmen, ist der letzte Ausweg das Tierheim. Häufig werden Hunde auch anonym abgegeben. Die Tiere wurden ohne darüber nachzudenken angeschafft und sollen nun genauso schnell wieder weggeschafft werden. Daher wäre es so wichtig, dass sich jeder potenzielle Hundehalter vor der Anschaffung eines Vierbeiners ordentlich Gedanken macht. Man soll genau wissen, wie viel Zeit man für den Hund hat, wie viel Geld ein Haustier kostet und dass es auch schwierige Situationen mit dem Vierbeiner geben kann. Ist der Hund noch ein Welpe, so muss er von der Pieke auf erzogen werden. Er muss lernen an der Leine zu gehen, Kommandos zu befolgen und häufig sind Welpen auch nicht stubenrein. Zudem knabbern Welpen gerne Möbel an, wenn es ihnen nicht untersagt wird. Ältere Hunde können traumatisiert sein. Sie brauchen besonders viel Zuwendung und müssen lernen, den Menschen wieder zu vertrauen. Bei allen Eventualitäten ist es jedoch wunderschön, mit einem Hund das Leben zu teilen. Man sollte jedoch nie die andere Seite der Medaille vergessen. 

Fakt ist: Zauberhafte Hunde warten auf neue Besitzer und ein liebevolles Zuhause. Im Tierheim Köln kann jeder seinen Traumhund und seinen neuen vierbeinigen besten Freund finden. 

Eine erste Auswahl kann unter anderem auf der Webseite von edogs getroffen werden. Bei edogs gibt es zahlreiche Tierheimhunde, die aktuell aufgelistet werden. Mit der Nutzung der Filterfunktionen sind unter Tierheimhunde alle Vierbeiner zu finden, die im Tierheim Köln zur Zeit auf ein kuscheliges Körbchen hoffen.  edogs listet dort sämtliche Hunde mit Namen und Foto auf. Es steht dabei, ob es sich um einen Rüden oder eine Hündin handelt und wie alt der Vierbeiner ist. Oft werden auch kurz und knapp die markantesten Eigenschaften beschrieben. Wer auf der Suche nach einem Tierheimhund ist, kann somit bereits heute bei edogs stöbern und sich in den einen oder anderen Vierbeiner verlieben, bevor mit dem Tierheim Köln selbst Kontakt aufgenommen wird. 

Tierheimhunde adoptieren - Das gilt es zu beachten

Gerade ältere Hunde haben eine Vorgeschichte. Manche sind traurig, da sie das geliebte Zuhause und Herrchen und Frauchen verloren haben. Diese brauchen nun besonders viel Liebe und Zuneigung, damit sie wieder glücklich werden. Andere haben enorm schlechte Erfahrungen gemacht. Viele Hunde wurden geschlagen oder vernachlässigt. Diese Hunde brauchen eine gewisse Zeit, damit sie wieder Vertrauen fassen können. Man muss viel Geduld aufbringen und dem Tier mit sehr viel Liebe und Toleranz, aber auch mit konsequenter Erziehung entgegenkommen. Dafür ist der Besuch in der Hundeschule immer sehr ratsam. Im Tierheim Köln ist vor der Mitnahme des Hundes eine Schutzgebühr zu bezahlen. Diese dient der Abdeckung gewisser Kosten, die der Hund verursacht. Zudem sichert diese Schutzgebühr auch ab, dass die Hunde als selbstverständlich gesehen werden. 

Über das Tierheim in Köln

Das Tierheim Köln mit seinen Mitarbeitern kümmert sich nicht nur aufopferungsvoll um die herrenlosen Vierbeiner. Es wird auch sehr viel für den aktiven Tierschutz unternommen. Das Tierheim Köln arbeitet als privater Verein. Daher finanziert es sich aus privaten Spenden, Zuwendungen und Mitgliedschaften. Das Tierheim Köln und die Vierbeiner freuen sich auch immer über Sachspenden und Futterspenden. Noch mehr aber freuen sich die Tiere, wenn sie endlich in ein eigenes Zuhause ziehen dürfen.

i