Steirische Rauhhaarbracke - Welpen

H
y Mehrfachauswahl

Besonderheiten und Vorbereitung auf Steirische Rauhaarbracke Welpen

Steirische Rauhaarbracke Welpen brauchen einen engen Familienanschluss. Sie sollten ihren Platz in der Nähe ihrer Menschen haben. Wie für alle Welpen braucht man eine Grundausrüstung an Welpenfutter, Futternäpfen, Leine und Halsband, Bürste und Knabberzeug. In der ersten Zeit sollte immer jemand Zeit für den Welpen haben, um ihn zu erziehen und ihm Nestwärme zu geben.

 Treffer  d
0 Treffer
Steirische Rauhhaarbracke
H
Welpe (bis 3 Monate) 
f
s Noch nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Jeden Tag kommen viele neue Inserate zu edogs. Bald ist sicherlich auch das richtige Inserat für Dich dabei. Speicher die Suche und wir senden Dir eine E-Mail, sobald wir etwas für Dich finden.

Erziehung von Steirische Rauhaarbracke Welpen

Die Steirische Rauhaarbracke (auch Peintinger Bracke) ist eine relativ junge und seltene Jagdhundart aus Österreich. Sie wurde 1870 von Karl Peintinger in der Steiermark begründet. Die Peintinger Bracke ist für die Jagd in unwegsamem Gelände gezüchtet. Dementsprechend ist sie intelligent, robust und hat einen ausgesprochen starken Jagdtrieb. Das sollte man auf jeden Fall berücksichtigen, bevor man sich einen solchen Hund anschafft. Die Bracke braucht die jagdliche Arbeit oder zumindest einen Ersatz dafür. Bei guter Auslastung ist die Peintinger Bracke zu Hause ein verschmuster, ruhiger Familienhund. Man sollte also beim Welpen von Anfang an im Auge behalten, ihn gut zu sozialisieren, zu erziehen und auszulasten – körperlich und vom Kopf her.

Zunächst einmal ist die Sauberkeitserziehung wichtig. Hier ist es am besten, den Kleinen möglichst wenig aus den Augen zu lassen. Sobald er Anstalten macht, sein Geschäft zu erledigen, geht man mit ihm vor die Tür und lobt ihn dort überschwänglich, wenn es geklappt hat. Schon bald wird er sich, schon um des Lobes willen, melden. Bevor man ihn draußen von der Leine lassen kann, muss der Hund zuverlässig auf den Ruf hin zurückkommen. Dies ist bei einem Hund mit einem so starken Jagdtrieb besonders wichtig. Am besten übt man das Kommen zunächst in der Wohnung mit einem Leckerchen in der Hand. Dann übt man im Garten, später in der Hundegruppe oder der Hundeschule unter Ablenkung. Die Sozialisierung sollte von Anfang an wichtig genommen werden. Hier ist nicht nur Kontakt zu ‚seinen’ und anderen Menschen sowie zu anderen Hunden wichtig, sondern auch eine fundierte Erziehung, die speziell auf Jagdhundwelpen abgestimmt ist.

Der Deutsche Brackenverein, der die Steierische Rauhaarbracke in Deutschland betreut, beziehungsweise für Schweiz und Österreich der Österreichische Brackenverein sind hier gute Ansprechpartner. Über diese Vereine kann man auch an die Adressen von Züchtern kommen, die Brackenwelpen abgeben.

Man tut einem Jagdhund wie der Steirischen Rauhaarbracke keinen Gefallen damit, ihn einfach als Spiel- und Familienhund zu halten. Er liebt seine Arbeit und fühlt sich nur dann ausgelastet, wenn er wirklich zu tun hat.

Wachstum und Aufzucht der Steirische Rauhaarbracke Welpen

Die Steierische Rauhaarbracke wird 45 bis 53 cm hoch und ungefähr 20 kg schwer. Sie gehört zur FCI-Gruppe 6 der Lauf- und Schweißhunde. Ihr Haar ist rau und grob, die Ohren hängen seitlich am Kopf. Das Fell ist rötlich-braun und die Rute sichelförmig. Der Welpe wird also mal zu einem mittelgroßen bis großen Hund werden. Am besten erhält er am Anfang hochwertiges Welpenfutter, später ein spezielles Futter für aktive Hunde oder Arbeitshunde, das seinen Bedarf optimal abdeckt.

Von der Pflege her ist die Peintinger Bracke schon als Welpe unproblematisch. Das Fell sollte regelmäßig gebürstet werden, die Krallen und die Schlappohren kontrolliert. Am besten beginnt man diese Pflegemaßnahmen schon beim Welpen mit einer weichen Bürste. Dann gewöhnt er sich leicht daran und für den erwachsenen Hund sind sie später eine Selbstverständlichkeit.

Für die Zahnpflege bieten sich Kauspielzeug, spezielle Knabberartikel oder auch Zähneputzen mit einer Hundezahnbürste an. Welpen haben meistens einen ausgeprägten Nagetrieb. Daher ist es günstig, dem Welpen Kauartikel anzubieten.

Bevor man sich jedoch einen Steierische Rauhaarbracke Welpen anschafft, sollte man sich klarmachen, dass man einen willensstarken und leistungswilligen Jagdhund mit einem ausgeprägten Jagdtrieb ins Haus holt, der jagen will und soll. Dementsprechend gehört die Peintinger Bracke nur in erfahrene Jägerhände. Dort allerdings hat sie das Zeug zum verlässlichen Partner, der mit dem Jäger durch dick und dünn geht und sich vom übelsten Terrain und rausten Wetter nicht schrecken lässt. Gleichzeitig gibt sie bei solcher Beschäftigung einen wunderbaren Familienhund ab.

i