Schnauzer - Welpen

H
y Mehrfachauswahl

Besonderheiten der Schnauzer Welpen

Das Beschäftigungslevel eines Schnauzer Welpen ist sehr hoch. Er sollte eine stetige Aufgabe bekommen und viel Bewegung an der frischen Luft. Eine besonders artgerechte Haltung bieten Halter, die über ein Haus mit einem großen Grundstück verfügen, auf dem sich der Welpe frei bewegen kann und eigenständig beschäftigt. Zwar kann der Schnauzer nach anfänglichen Trainingseinheiten auch allein gelassen werden, dennoch reichen die letzten Abendstunden nicht aus, um der Agilität und dem Beschäftigungsanspruch eines Schnauzer Welpen nachzukommen. Menschen, die beruflich sehr stark eingebunden sind, sollten lieber die Finger von dieser Rasse lassen. Der Umgang mit Kindern ist prinzipiell kein Problem, ist aber an die Voraussetzung gebunden, dass der Hund nicht als Spielzeug angesehen wird. Bevor der kleine Welpe in sein neues Zuhause einzieht, sollte sein Körbchen bereits einen festen Platz bekommen haben. Dazu suchen sich Herrchen und Frauchen bestenfalls einen sehr ruhigen, aber dennoch zentralen Ort aus. Wichtig ist, dass der Hund eine Rückzugsmöglichkeit hat, sich aber immer am Familienleben integrieren kann.

 Treffer  d
0 Treffer
Schnauzer
H
Welpe (bis 3 Monate) 
f
s Noch nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Jeden Tag kommen viele neue Inserate zu edogs. Bald ist sicherlich auch das richtige Inserat für Dich dabei. Speicher die Suche und wir senden Dir eine E-Mail, sobald wir etwas für Dich finden.

Erziehung von Schnauzer Welpen

Die Schnauzer Welpen sind überaus gelehrig, fordern aber auch ausreichend Abwechslung. Die Hunde reagieren besonders empfindlich auch harte und drohende Worte des Halters. Eine Erziehung eines Schnauzer Welpen sollte möglichst immer auf Augenhöhe und unter einem liebevollen und konsequenten Drill erfolgen. Die Welpen sind sehr verspielt und sollten die regelmäßigen Trainingseinheiten demzufolge spielerisch erleben dürfen. Halter müssen einen Schnauzer Welpe nicht zu einem Kommando zwingen. Vielmehr werden sich die Hunde von selbst zu einer Übung überzeugen lassen um ihrem Herrchen oder Frauchen zu gefallen. Kleine Leckerlies zwischendurch als Belohnung sind eine willkommene Abwechslung und werden den Welpe zu Höchstformen antreiben. Auch Streicheleinheiten sind gern gesehen und haben den gleichen Effekt. Besonders unsichere Halter sollten sich zwingend in einer Welpenschule anmelden. Dort werden dem Hund wichtige Kommandos, wie das Hören auf den eigenen Namen und das richtige Laufen an der Leine beigebracht. Die Stubenreinheit müssen Halter frühzeitig trainieren. Dafür setzen diese den Welpen gleich nach der Ankunft in seinem neuen Heim auf einen ihm fest zugewiesenen Platz und wiederholen dies alle zwei Stunden. Nach und nach wird der Welpe diesen Platz anerkennen und sich von selbst melden, wenn er sein Geschäft verrichten muss.

Wachstum und Aufzucht der Schnauzer Welpen

Während des Wachstums eines ist zwingend auf die richtige Ernährung zu achten.Das Hundefutter sollte dazu einige Bedingungen erfüllen. Ein hochwertiges Futter für Schnauzer Welpen ermöglicht einen stabilen Knochenbau, ein starkes Immunsystem und liefert dem Welpe alle nötigen Nährstoffe. In der Regel eignen sich die billigsten Hundefuttermarken aus dem Diskounter nicht unbedingt für eine artgerechte Ernährung. Hochwertige Futter enthalten Muskelfleisch, Mineralien und Vitamine. Billige Sorten hingegen beinhalten oftmals Getreidezusätze, Zucker und Schlachtabfälle. Eine Investition in ein gutes Hundefutter bedeutet neben einer gesteigerten Lebensqualität auch die mögliche Ersparnis von teure Tierarztkosten, sollte der Hund unter Knochen- oder Gelenkbeschwerden leiden. Neben der richtigen Ernährung spielt auch die richtige und frühzeitige Sozialisierung während der Aufzucht eines Schnauzer Welpen eine bedeutende Rolle. Besonders während der regelmäßigen Spaziergänge und in einer Hundeschule lässt sich diese realisieren.

i