Kromfohrländer Welpen kaufen und verkaufen

Der Kromfohrländer ist eine sehr junge deutsche Rasse und überzeugt seit jeher durch seinen besonders liebenswerten und angenehmen Charakter. Die Kromfohrländer Welpen haben bereits eine einige Züchter von ihrem Wesen und dem überaus mustergültigem Benehmen überzeugen können. Hundeliebhaber schätzen die Anhänglichkeit und Familientauglichkeit der Hunde sehr. Aufgrund einer engen Zuchtbasis ist besonders auf die Seriosität eines Züchters zu achten. Bei reinrassigen Kromfohrländer Welpen haben Halter zudem die Möglichkeit, sich ein Gesundheitsattest vorzeigen zu lassen.

H
1.
2.
3.

Besonderheiten der Kromfohrländer Welpen

Ein Kromfohrländer Welpe neigt zwar ebenfalls zu einer natürlichen Neugierde, wird sich aber dennoch mustergültig benehmen. Obwohl diese Rasse ursprünglich von den Terriern abstammt, zeigen sie keinen Jagdtrieb und verhalten sich ruhig und besonnen. Befinden sich Kinder im Haushalt, so sind diese bereits in den Kauf eines Welpen einzubeziehen. Kinder muss verständlich aufgezeigt werden, dass der Hund kein Spielzeug ist und sich gegebenenfalls auch wehrt. Darüber hinaus sind die Kromfohrländer tolle Spielgefährten für Kinder. In die anfängliche Erziehung des Welpen müssen Halter viel Zeit und Geduld investieren. Dies stößt besonders bei berufstätigen Menschen manchmal an ihre Grenzen und sie werden dem Wesen der Welpen nicht gerecht. Der Welpe lässt sich wunderbar in einer Wohnung halten, findet sich aber auch in einem Haus mit einem großen Grundstück gut zurecht. Im häuslichen Bereich sind zwingend alle potentiellen Gefahren zu beseitigen. Dem kleinen Welpen können bereits giftige Pflanzen, scharfkantige Möbel und lose Stromkabel zum Verhängnis werden. Zu einer guten Erstausstattung gehören ein Hundekörbchen, Futternäpfe und eine entsprechende Hundebürste. Die Hundeleine gehört ebenfalls dazu, wobei sich im Fall des Kromfohrländer Welpen auch ein Hundegeschirr anbietet.

 Treffer  d
0 Treffer
Kromfohrländer
H
Welpen 
f
s Noch nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Jeden Tag kommen viele neue Inserate zu edogs. Bald ist sicherlich auch das richtige Inserat für Dich dabei. Speicher die Suche und wir senden Dir eine E-Mail, sobald wir etwas für Dich finden.

Erziehung von Kromfohrländer Welpen

Der Kromfohrländer Welpe ist äußerst intelligent und gelehrig. Dennoch ist er kein Hund für Anfänger, da er schnell zu Dominanz neigt. Besonders, wenn die Welpen verwöhnt werden, können sich die Hunde schlecht oder nur wiederwillig unterordnen. Besonders wichtig ist daher eine konsequente und fortwährende Erziehung durch Herrchen oder Frauchen. Hört der Welpe auf seinen eigenen Namen, so ist die erste Lektion erfolgreich gemeistert und weitere Kommandos können spielerisch antrainiert werden. Darüber hinaus bildet die Stubenreinheit eine wichtige Grundlage für das Zusammenleben von Mensch und Tier. Zieht der Kromfohrländer Welpe in sein neues Zuhause, so wird er möglicherweise alle zwei Stunden sein Geschäft verrichten müssen. Dazu sollte dem Hund ein fester Platz zugewiesen werden. Nach und nach wird sich diese Zeitspanne erweitern und der Welpe zeigt von selbst an, wann er raus muss. Trainingseinheiten während der gemeinsamen Spaziergänge und der Besuch einer Hundeschule bieten ausreichend Gelegenheit für eine erfolgreiche Erziehung und eine frühzeitige Sozialisierung des Welpen.

Wachstum und Aufzucht der Kromfohrländer Welpen

Während des Wachstums durchläuft der Kromfohrländer Welpe verschiedene Entwicklungsphasen. Einige wirken sich auf die Ernährung aus, andere im Sozialverhalten. So kommt es, dass Welpen zwischen dem 3. und dem 6. Lebensmonat in der Regel mehr fressen als ein erwachsenes Tier. Auch die richtige und ausreichende Sozialisierung sollte in dieser Zeit nicht vernachlässigt werden. Welpen bekommen vor allem fleischreiches Futter, welches zusätzlich mit Kalk angereichert ist. Halter sollten möglichst auf Welpenfutter verzichten. Oftmals enthält dieses einen erhöhten Proteinanteil. Dies wiederrum bewirkt, dass die Knochen eines Kromfohrländer Welpen schneller wachsen und der Hund im schlimmsten Fall unter Gelenkkrankheiten leidet. Die Hunde sollten langsam, aber dennoch stetig wachsen. Um die richtige Futtermenge zu ermitteln, bietet es sich an, das Futter genau abzuwiegen und immer wieder an die Größe, das Alter und die Agilität des Tieres anzupassen. Die kleinen Welpen bekommen ihre Futterration auf bis zu vier Mahlzeiten täglich verteilt. Dies wird dann nach und nach auf zwei Mahlzeiten täglich verringert. Genug Wasser sollte dem Hund immer zur Verfügung stehen.

i