Finnischer Lapphund - Welpen

H



y Mehrfachauswahl

y Mehrfachauswahl











y Mehrfachauswahl

Besonderheiten der Finnische Lapphund Welpen

Wie viele Hunde des Urtyps erinnert auch die Rasse des Finnischen Lapphundes an einen Spitz. Der Spitz ist oft genug „Grundbaustein" für klein-und großangelegte Zuchtversuche mit erfolgreichen Nachzuchten. Das Fell der Finnischen Lapphund Welpen passt sich sowohl der Wärme als auch der Kälte an; in warmen Ländern fällt das Haarkleid dünner aus als in kühleren Regionen. Im Fellwechsel wird das abgestorbene Fell herausgebürstet, den Rest des Jahres ist es pflegeleicht und selbstreinigend. Die Ernährung orientiert sich am Alter des Hundes. Finnische Lapphund Welpen brauchen Welpenkost und kleinere Mahlzeiten als erwachsene Hunde, auf mehrere Mahlzeiten verteilt. Der Finne ist ein aktiver Familienhund, der täglich Auslauf und Beschäftigung braucht. Vielfach wird der Lapphund auch als Therapie-Begleiter eingesetzt.

 Treffer  d
1 Treffer
Finnischer Lapphund
H
Finnischer Lapphund gesucht (Welpe) Rassehunde

Finnischer Lapphund (Welpe (bis 3 Monate))
Guten Tag, gemeinsam mit meiner Familie suche ich einen finnischen Lapphund. Wir haben ein tolles Zuhause und freuen un ...


DE-04425
Leipzig
VB 1.000 €
Nicht gefunden was du suchst? Diese Hunderassen könnten Dich auch interessieren

Frodo Mischlingshunde

Eurasier (11 Jahre)
Frodo ist ein echter Hobbit. Er liebt es, wenn er warm und sicher wohnen kann, die Mahlzeiten regelmäßig und üppig ausfa ...


DE-76593
Gernsbach
390 €

Erziehung von Finnischen Lapphund Welpen

Der Finnische Lapphund ist ähnlich wie die meisten nordischen Rassen ein eigenständiger selbstbewusster Charakter, der nur auf partnerschaftlicher Basis erzogen werden kann. Da er Jahrhunderte in der finnischen Wildnis beim Hüten der Rentierherden eigene Entscheidungen treffen musste, wird er sich niemals gänzlich dem Menschen unterordnen. Er möchte gerne ein gehorsamer Hund sein, aber er muss Regeln verstehen, um sie befolgen zu können. Er ist wie geschaffen für ein Leben als Rettungs-oder Therapiehund, aber auch als Familienmitglied kann er glücklich werden. Er braucht allerdings eine Aufgabe. Hundesport wie Agility bietet sich beispielsweise an. Finnische Lapphund Welpen werden keine „Einmann-Hunde", sie sind äußerst sozial und werden sich eher mit der gesamten Familie arrangieren. Darüber hinaus wird der Finne sich eng an sein Rudel binden und kann darüber eine Menge lernen. Der Hundehalter darf bei Erziehungsmaßnahmen nie vergessen, dass nicht nur jede Rasse verschiedene Methoden in der Erziehung braucht, sondern auch jeder einzelne Hund eine unterschiedliche Aufnahmebereitschaft und -willigkeit mitbringt.

Wachstum und Aufzucht der Finnischen Lapphund Welpen

Früh sollten die Finnischen Lapphund Welpen in die Familie eingebunden werden. Auch als erwachsene Hunde liegt ihnen das Alleinsein gar nicht. Gerne sind sie überall mit dabei. Innerhalb der Familie zeigen sich Lapphunde als sehr kinderlieb, vorausgesetzt die Kinder haben ebenfalls Anweisungen erhalten, wie mit lebendigen Hunden umgegangen wird. Der Finnische Lapphund ist eine „kunterbunte Farbpalette"; beinahe alle Farben sind bei dieser Rasse vertreten. In seiner Heimat war immer der Arbeitswille und die Widerstandsfähigkeit oberstes Zuchtziel. Das hatte zur Folge, dass sich der Finne farblich frei entwickeln konnte und aus diesem Grunde auch eine sehr gesunde Rasse geblieben ist; beinhaltet doch Farbselektion immer auch Abstriche bei der Gesundheit. Finnische Lapphunde bellen, wenn ein Fremder sich nähert aber auch nicht ohne Grund. Auf den Hang zum Bellen kann als Welpe problemlos Einfluss genommen werden, ist diese Eigenschaft aber auch selten ein Grund für Unzufriedenheiten. Finnische Lapphunde waren noch nie „Kläffer" und werden sich unter normalen Bedingungen auch nicht in diese Richtung entwickeln.

In Deutschland ist der Deutsche Club für Nordische Hunde im VDH für den Finnischen Lapphund zuständig. Als Begleithund für Menschen, die spazieren gehen und Kontakt mit anderen Rassen suchen, die den Hund in sozialen Einrichtungen vorstellen, kurzum, die bei ihrem Hund Wert auf ein „vernünftiges" Äußeres legen, hat die Zucht auf Vereinheitlichung gedrängt und das Fell verlängert, sowie das „Outfit" angeglichen, damit der kleine Held niemanden erschreckt. Für diejenigen, die es nach einem farbenfrohen Urtyp verlangt, werden bei Liebhabern oder in Tierheimen fündig.

i