Epagneul Picard kaufen und verkaufen

Die aus der Picardie in Frankreich stammende Hunderasse gehört zur FCI-Gruppe 7 (Vorstehhunde), Sektion 1.2 Typ Spaniel), Standard Nr. 108 mit Arbeitsprüfung. Der Epagneul Picard ist ein hervorragender Jagdhund. Der folgsame Hund findet in den vielen Wasserläufen der Picardie routiniert das Wasserwild, apportiert es und steht auch gut vor. Der robuste Hund kommt dabei in den meisten Geländeformen hervorrragend zurecht.

H
1.
2.
3.

Eigenschaften und Verwendung vom Epagneul Picard

Die Rasse hat ein aktives aber angenehmes Temperament und einen freundlichen, anhänglichen Charakter. Es sind zuverlässige und gehorsame Hunde. Seine ausgesprochen guten und vielseitigen Jagdhundeigenschaften haben ihn besonders in Jägerkreisen sehr beliebt gemacht. Weswegen er überwiegend auch als Jagdhund - nicht nur in Frankreich - eingesetzt wird. Seine ausgezeichnete Spürnase und seine Ausdauer bei der Suche nach dem Schuss sowohl an Land als auch im Wasser, machen ihn für die Jagd auf Federvieh, insbesondere Wasservögel beinah schon unersetzlich.

 Treffer  d
0 Treffer
Epagneul Picard
H
s Noch nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Jeden Tag kommen viele neue Inserate zu edogs. Bald ist sicherlich auch das richtige Inserat für Dich dabei. Speicher die Suche und wir senden Dir eine E-Mail, sobald wir etwas für Dich finden.

Herkunft und Geschichte der Epagneul Picard

In den abwechslungsreichen Landschaften der Picardie mit Feldern, stehenden und fließenden Gewässern, Wäldern und Sümpfen war ein robuster bei Nachsuchen zuverlässiger Arbeitshund gefragt, der Wasser liebt und auch gut zu führen ist. Ursprünglich aus zwei verschiedenen Hunderassen, dem Epagneul Français und dem Epagneul Picard gezüchtet, wurde der Letztere im Jahr 1908 von der FCI als eigenständige Rasse anerkannt. Beide Rassen waren aufgrund ihrer Vielseitigkeit beim Jagdeinsatz im französischen Königshaus sehr geschätzt. Auch die deutschen Jäger haben den Epagneul Picard aufgrund seiner großen Jagdpassion, seiner einzigartigen Ruhe unter dem Schuss, seiner Zuverlässigkeit bei der Schweißarbeit und nicht zuletzt auch wegen seiner guten Führungseigenschaften schnell schätzen gelernt. Mittlerweile ist die Hunderasse in Frankreich, Belgien, Schweiz, Kanada, Deutschland und Österreich zu finden.

 

Besonderheiten und Wissenswertes

Die Rüden haben eine Widerristhöhe von 53–63 cm. Die Hündinnen eine Widerristhöhe von 53–60 cm. Das Gewicht der Hunde beträgt durchschnittlich 20–25 kg. Die Lebenserwartung bei guter Pflege und dem Hund zuträglichen Haltungsbedingungen liegt bei 13-14 Jahren. Seine Ernährung sollte einen hohen Fleischanteil haben. Auch sein Wasserbedarf ist aufgrund seines hohen Bewegungsdrangs eher überdurchschnittlich. Daher sollte er immer genügend frisches Wasser erhalten. Auch für gelegentliche Leckerlies, z. B. getrocknete Fleischstückchen wird der Hund dankbar sein. Der Epagneul Picard ist figurmäßig der stämmigste bzw. kräftigste Vertreter unter den französischen Langhaarrassen. Sein Fell ist von der Grundfärbung her dunkelbraun, eher schon grau getüpfelt mit braunen Platten. Läufe, Fang und das Fell über den Augen sind lohfarben gezeichnet. Der muskulös gebaute Hund mit kräftigen Gliedmaßen hat tief angesetzte, das Gesicht umrahmende Ohren, die mit weichem, leicht gewelltem Haar besetzt sind. Seine dunkelbraunen Augen schauen freundlich in die Welt. Der Epagneul Picard trägt seine nicht kupierte, aber auch nicht zu lange mit reichlich Fahne versehene Rute in der Regel hängend, manchmal auch leicht nach oben gebogen. Auch seine Vorder- und Hinterläufe sind mit reichlich Fahne versehen. Der Epagneul Picard ist mit seinem attraktiven, markant gefärbten Fell ein schöner und würdiger Vertreter der ältesten Vorstehhunderasse auf dem europäischen Kontinent. Bei ausreichender Beschäftigung ist er außerhalb der Jagdsaison auch als Familienhund geeignet. Die Hunde sind kameradschaftlich veranlagt, gut erziehbar, mögen Kinder und integrieren sich deshalb auch gut in Familien. Doch dabei sollte aber berücksichtigt werden, dass die beim Epagneul Picard besonders stark ausgeprägte Jagdleidenschaft an die Haltung als Familienhund einige Ansprüche stellt. Die Rasse braucht eine konsequente Erziehung und vor allem viel Bewegung. Die Erziehung gilt aber als einfach, da die Hunde von Natur aus sehr gelehrig und auch folgsam sind.

i