Ariège Vorstehhund kaufen und verkaufen

Der französische Ariège Vorstehhund trägt auch den Namen „Braque de l'Ariège“ und gehört zur FCI-Gruppe 7, der Gruppe der Vorstehhunde, insbesondere der Kontinentalen Vorstehhunde mit Arbeitsprüfung. Der Ariège Vorstehhund ist vom Typ „Braque“ und gilt als abgehärteter und flinker Jagdhund, der gehorsam und gelehrig ist. Außerdem ist der Ariège Vorstehhund sehr gelassen und kinderlieb, weshalb er sich bei genügend Bewegung als Familienhund durchaus eignet. Der Körperbau dieser Bracke ist robust und kräftig, ohne schwerfällig zu sein. Charakteristisch sind die hervortretende Muskulatur und die klaren Außenlinien des Ariège Vorstehhundes, was ihn, gepaart mit seiner Widerristhöhe von bis zu 67 cm, zu einem eleganten und edlen Hund macht. Das dichte, kurze Fell des französischen Vorstehhundes kann blass orangefalbfarben oder braun, bis hin zu gescheckt oder weiß mit brauner Tüpfelung sein.

H
1.
2.
3.

Eigenschaften und Verwendung des Ariège Vorstehhundes

Der Ariège Vorstehhund wird aufgrund seines intensiven Jagdtriebs, seiner überdurchschnittlichen Ausdauer und seiner Widerstandsfähigkeit gerne für die Jagd benutzt. Diese Rasse ist für jede Art der Jagd einsetzbar, egal ob Nieder-, Feder- oder Großwildjagd. Er wird auch gerne als Begleit- oder Familienhund gehalten, da er sehr liebevoll, kinderfreundlich und verträglich mit anderen Haustieren ist. Allerdings sollte auf ausreichend Bewegung des Hundes geachtet werden, denn der Ariège Vorstehhund ist eine aktive und lebensfrohe Sportskanone. Diese Rasse eignet sich gut als Ersthund, da sie ein sehr fügsames, gelehriges und aufmerksames Gemüt hat und als treue Hundeseele gilt. Hündinnen werden zwischen 56 und 65 cm groß, Rüden hingegen erreichen eine Widerristhöhe von bis zu 67 cm, bei einem Gewicht von 25-30 kg.

 Treffer  d
0 Treffer
Ariege-Vorstehhund
H
s Noch nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Jeden Tag kommen viele neue Inserate zu edogs. Bald ist sicherlich auch das richtige Inserat für Dich dabei. Speicher die Suche und wir senden Dir eine E-Mail, sobald wir etwas für Dich finden.

Geschichte und Herkunft des Ariège Vorstehhundes

Der Ariège Vorstehhund stammt ursprünglich von einer Bracke vom Gascon-Typ, einem alten französischen Vorstehhund, ab. Dieser französische Vorstehhund erfüllte nicht die idealen Bedingungen für die Jagd, denn er war schwerfällig und langsam. Aus diesem Grund kreuzte man im 19. Jahrhundert den weiß-orangefarbenen Vorstehhund aus dem Süden ein, der für seine Schnelligkeit, seine Lebensfreude und seine überdurchschnittlichen Fähigkeiten auf der Jagd bekannt war. Das Ergebnis war der heute bekannte Ariège Vorstehhund, der als perfekter Jagdhund gilt. Wie der Name des Vorstehhundes schon sagt, setzte man die Rasse vorwiegend in der Ariège zur Jagd ein. Der Franzose war kurz vor 1990 vom Aussterben bedroht, aus diesem Grund begannen Züchter Ende des 20. Jahrhunderts sich aktiv für die Erhaltung der Rasse einzusetzen. Sie waren besorgt von der Existenzbedrohung der Rasse, da seit 1964 kein Hund mehr in das französische Zuchtbuch der SCC eingetragen worden war. Außerdem war der Ariège Vorstehhund im 18. und 19. Jahrhundert auf vielen Gemälden zu sehen, allerdings trug die Rasse früher den Namen Toulouser Bracke.

Besonderheiten und Wissenswertes

Der Ariège Vorstehhund ist ein besonders robuster Hund, der sogar das ganze Jahr über draußen leben könnte. Außerdem ist diese Rasse sehr hitze- und kälteverträglich. Der Ariège Vorstehhund wird nur sehr selten krank und ist frei von jeglichen Erbkrankheiten, er wird durchschnittlich 12 Jahre alt.

Charakteristisch für den französischen Vorstehhund ist seine gelassene, anhängliche und sanfte Art. Er strahlt förmlich vor Lebensfreude und wenn er könnte, würde er immer auf Achse sein. Sein Jagdtrieb ist sehr ausgeprägt und obwohl er seinem Besitzer immer treu zur Seite steht, ist der Ariège Vorstehhund von Natur aus sehr unabhängig und kann gut allein bleiben. Es ist also kein Problem, ihn für eine gewisse Zeit auf sich selbst gestellt sein zu lassen, jedoch sollte der Auslauf und die Zuneigung trotzdem keinesfalls vernachlässigt werden. Durch seine Unabhängigkeit ist eine konsequente, strenge und zugleich sanfte Erziehung ein Muss. Diese Rasse ist zwar gehorsam und intelligent, jedoch sehr leicht abzulenken und mit den Gedanken schnell wo anders. Der Ariège Vorstehhund neigt auch dazu bei der Arbeit und bei Langeweile vermehrt zu bellen. Deshalb sollte der Besitzer bereit sein, genug Geduld und Durchhaltevermögen ins Training mitzubringen und dem Hund genug Abwechslung und Bewegung bieten. Natürlich darf auch ausreichend Belohnung niemals fehlen!

Besonderes Augenmerk sollte auch auf die Ernährung des Ariège Vorstehhundes gelegt werden, denn diese Rasse zählt eindeutig zu den verfressenen und gierigen Hunden. Er sollte am besten mit abwechslungsreichem, hochwertigem Futter gefüttert werden.

Eine weitere Besonderheit des Ariège Vorstehhund ist sein wunderschön getüpfeltes Fell, das kurz und glänzend ist. Es bedarf kaum Pflege, der Hund sollte nur regelmäßig gebürstet werden.

i