Puggle - Welpen

H
y Mehrfachauswahl

Besonderheiten der Puggle Welpen

Wer sich für einen Puggle Welpen entscheiden hat, wird ein kleines Überraschungspaket erhalten. Kein Züchter der Welt kann voraussagen, welche Gene der jeweiligen Elterntiere sich im Aussehen oder im Charakter wiederfinden. Darüber hinaus sind alle Puggle Welpen freundliche Familienhunde und verstehen sich besonders gut im Umgang mit Kindern. Generell sind im Haushalt lebende Kinder immer in den Kauf eines Welpen einzubeziehen. Sie sollten auch wissen, dass die kleinen und niedlichen Welpen kein Spielzeug darstellen und mit dem nötigen Respekt behandelt werden wollen. An die häuslichen Gegebenheiten stellen die Hunde ebenfalls keine Ansprüche. In Wohnung lassen sich die Puggle Welpen prima unterbringen. Dafür benötigen sie ein entsprechendes Hundekörbchen, welches sich bestenfalls in einer ruhigen Ecke befinden sollte. Darüber hinaus braucht der Hund eine Leine, Futternäpfe und eine Hundebürste. Hundespielzeug können Herrchen und Frauchen ebenfalls vorhalten. Die besonders neugierigen, kleinen Welpen müssen unbedingt vor jeglichen Gefahren geschützt werden, die sich in einem Haushalt befinden. Sämtliche Wertgegenstände, die sich in Sichtweite des Hundes befinden sollten weggeräumt werden. Auch giftige Pflanzen, lose Stromkabel und kantige Möbelstücke können zur Gefahr werden.

 Treffer  d
0 Treffer
Puggle
H
Welpe (bis 3 Monate) 
f
s Noch nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Jeden Tag kommen viele neue Inserate zu edogs. Bald ist sicherlich auch das richtige Inserat für Dich dabei. Speicher die Suche und wir senden Dir eine E-Mail, sobald wir etwas für Dich finden.

Erziehung von Puggle Welpen

Puggle Welpen lassen sich nach einer anfänglichen Angewöhnung an sein neues Umfeld sehr leicht erziehen und sind auch für Anfänger geeignet. Die erste und wichtigste Grundlage für weitere Trainingseinheiten ist das Hören auf den eigenen Namen. Weitere Kommandos können dem Welpen spielerisch antrainiert werden. Auch der Besuch einer Hundeschule bietet sich an. Dort werden besonders ängstlichen Haltern die richtigen Erziehungsmethoden beigebracht. Der Puggle Welpe lässt sich durch entsprechende Leckerlies gern zu weiteren Kommandos und einem schnelleren Lernerfolg überreden. Neben Kaustangen und Co. gehören auch die täglichen Streicheleinheiten zu einer engen Bindung zwischen Mensch und Tier dazu. Das Tier wird sich durch eine konsequente und liebevolle Erziehung zu einem freundlichen und angenehmen Begleiter entwickeln und das Familienleben damit bereichern.

Wachstum und Aufzucht der Puggle Welpen

Sowohl der Mops als auch der Beagle bevorzugen eine proteinreiche Ernährung. So sollte auch der Puggle eine solche Ernährung bekommen. Darüber hinaus muss das Futter einen hohen Fleischanteil aufweisen und hochwertig sein. Am besten bietet sich Nassfutter oder Barfen an. Beim Barfen werden dem Puggle Welpen ausschließlich Rohzutaten verabreicht. Dies hat den Vorteil, dass es besonders natürlich ist und keine unnötigen Zusätze beinhaltet. Puggle neigen zum Übergewicht und sollten daher eine genau abgewogene Futtermenge bekommen. Dabei spielen das Alter, das Gewicht und die Agilität eine entscheidende Rolle. Das Futter wird in den ersten Lebensmonaten auf bis zu vier Mahlzeiten täglich verteilt. Je nach Entwicklungsphase des Puggle Welpen frisst er mal mehr und mal weniger. Sind sich Halter unsicher, dann sollten diese immer den Tierarzt oder den Züchter um Rat fragen. Die Welpen sollten frühzeitig an die richtige Fellpflege gewöhnt werden. So haben es Herrchen und Frauchen später leichter, die ausgewachsenen Tiere vom Bürsten zu überzeugen. Auch die regelmäßige Kontrolle der Krallen und der Ohren muss frühzeitig erfolgen um Entzündungen zu vermeiden. Während der Puggle aufwächst sollte er regelmäßigen Kontakt zu anderen Vierbeinern und Menschen haben. Diese frühzeitige Sozialisierung wirkt sich positiv auf die Entwicklung des späteren voll ausgereiften Charakters aus.

i