Polnischen Windhund kaufen und verkaufen

Der kraftstrotzende, große Polnische Windhund begeistert Hundeliebhaber mit einem sanften, zurückhaltenden und anschmiegsamen Wesen.

H
1.
2.
3.

Eigenschaften und Verwendung vom Polnischen Windhund

Der überdurchschnittlich intelligente Polnische Windhund ist ein selbstsicheres und ausdauerndes Tier mit einem großen Bewegungsdrang. Wie alle Windhundrassen ist er geschickt und mutig und geht eine enge Bindung mit seinen Menschen ein. Ist die Rangordnung aufgrund einer durchdachten Erziehung einmal geklärt, ist er ein treuer und aufmerksamer Begleiter, der auch das Joggen und Radfahren liebt.

 Treffer  d
0 Treffer
Polnischer Windhund
H
s Noch nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Jeden Tag kommen viele neue Inserate zu edogs. Bald ist sicherlich auch das richtige Inserat für Dich dabei. Speicher die Suche und wir senden Dir eine E-Mail, sobald wir etwas für Dich finden.

Herkunft und Geschichte des Polnischen Windhundes

Der Polnische Windhund ist eine traditionsreiche Rasse, deren Ursprünge aller Wahrscheinlichkeit nach im asiatischen Raum liegen. Bereits im 13. Jahrhundert wurden die Polnischen Windhunde erstmals literarisch erwähnt. Lange Zeit begleitete er den polnischen Adel bei der Jagd auf Wölfe, Füchse und Hasen. Sein Erscheinungsbild ist seit Jahrhunderten nahezu unverändert geblieben.

Als man nach dem Zweiten Weltkrieg ein Aussterben der Rasse befürchtete, fanden sich glücklicherweise doch noch einige Tiere bei Wilderern, die diese in den kargen Kriegsjahren zur Fleischbeschaffung genutzt hatten. Der FCI erkannte die Rasse 1986 an. Und im Jahr 1991 wurde die erste Polnische Windhund-Hündin nach Deutschland gebracht. Aufgrund ihrer Geschichte als Jagdbegleiter zeichnet sich diese Hunderasse durch einen sehr guten Gehorsam aus. Einst ließen die Polnischen Windhunde beim Hornsignal der Jäger zuverlässig vom Wild ab und kehrten auf direktem Wege zurück. Bei Verfolgungsjagden reagierte der kräftig gebaute Hund schnell, mutig und geschickt.

Ein Haus mit Garten stellt natürlich das ideale Zuhause für einen Polnischen Windhund dar. Doch ganz gleich, wie groß das Grundstück auch ist: Zur Befriedigung seines oft ausgeprägten Bewegungsdrangs benötigt er tägliche Spaziergänge: Ein gemütlicher Spaziergang genügt ihm dabei kaum; ausgedehnte Joggingrunde dagegen genießt er sehr. Polnische Windhunde sind auch bei Windhundrennen, den so genannten Coursings, mit Begeisterung dabei. Im Haus dagegen ist er ein sehr angenehmer, ausgeglichener Hund, der zwar wachsam ist, aber nicht zum Bellen neigt. Er ist sehr anhänglich, liebt die Nähe zu seinen Menschen und ist für eine Verwendung als Hofhund in reiner Außenhaltung völlig ungeeignet. Besonderheiten und Wissenswertes

Das bis zu 80cm große und rund 30kg schwere Tier besitzt einen starken Knochenbau sowie einen mächtigen Kiefer. Der aufgeweckte, beinahe durchdringende Blick und die deutlich sichtbare Muskulatur machen die Erscheinung des Polnischen Windhundes unverwechselbar. Doch diesen Äußerlichkeiten zum Trotz verfügt er über ein freundliches Wesen und ist auch Kindern gegenüber geduldig. Auf fremde Menschen und Hunde reagiert er meist reserviert und selbstbewusst, aber keinesfalls aggressiv. Allerdings neigt er seinen Artgenossen gegenüber zu einer gewissen Dominanz. In der Tiefe seines Herzens ist der Polnische Windhund ein Einzelgänger, der sein Leben und seine Bezugspersonen nur ungern teilt. Das Haarkleid des Chart Polski, wie der Polnische Windhund auch genannt wird, ist kurz, eher derb und glatt und benötigt wenig Pflege. Außer gestromt, kommt er in beinahe allen Farbvarianten vor, ob schwarz oder beige, grau oder loh, also rotbraun. Bei der Erziehung eines Polnischen Windhundwelpen gibt es nur wenige Grundsätze zu beachten. Bei liebevoller, konsequenter Führung ist er unkompliziert aufzuziehen. Diese Rasse gilt allgemein als leichtführig und gelehrig, er lernt schnell und trainiert mit Freude. Der Polnische Windhund ist ein gesunder, robuster Hund mit einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 10 bis 12 Jahren. Die Krankheitsanfälligkeit ist gering und es sind bei dieser Rasse keine gesundheitlichen Beschwerden bekannt, die gehäuft auftreten.
i