Norfolk Terrier - Welpen

H



y Mehrfachauswahl

y Mehrfachauswahl









y Mehrfachauswahl

Besonderheiten und Vorbereitung auf Norfolk Terrier Welpen

Den liebenswürdigen Charakter des Norfolk Terrier erwähnt sogar die Rassebeschreibung der FCI. Da sie sehr kinderfreundlich und gutmütig sind, gelten sie als perfekte Familienhunde. Allerdings darf man ihren Starrkopf nicht unterschätzen: Manchmal decken sich die Wünsche des Vierbeiners nicht mit jenen der Besitzer. Da das temperamentvolle Tier sich eng an ihre Menschen bindet und sich niemals nervös zeigt, kann man es überall hin mitnehmen.

 Treffer  d
1 Treffer
Norfolk Terrier
H
Norfolkterrier gesucht Rassehunde

Norfolk Terrier (Welpe (bis 3 Monate))
Hallo liebe Hundefreunde, ich suche einen Norfolkterrierwelpen! Ich habe ein schönes Zuhause mit Garten und freue mich ...


DE-10439
Berlin
VB 1.300 €
Nicht gefunden was du suchst? Diese Hunderassen könnten Dich auch interessieren

Suche Welpen: Cairn Terrier Rassehunde

Cairn Terrier (Welpe (bis 3 Monate))
Guten Tag, ich suche einen Cairn Terrier. Gerne einen Welpen, damit er uns und wir ihn lange begleiten. Wir haben ein s ...


DE-40476
Düsseldorf
VB 860 €
Gesucht: Cairn- Terier welpen Rassehunde

Cairn Terrier (Welpe (bis 3 Monate))
Hallo liebe Hundefreunde! Ich probiere es auf diesem Wege: Meine Familie und ich sind auf der Suche nach einem Cairn Te ...


DE-86199
Augsburg
VB 900 €

Erziehung von Norfolk Terrier Welpen

Wenn man sich einen Norfolk Terrier Welpen nach Hause holt, sollte man sich auf einen charakterstarken Hund einstellen, der gewisse Grenzen braucht. Für ein späteres harmonisches Zusammenleben ist für den Junghund wichtig, dass er die Rangordnung kennt und beachtet. Ansonsten testet der Hund gerne aus, ob die Regeln wirklich gelten und wickelt den Besitzer mit seinem gewinnenden Wesen um den Finger. Fühlt er sich ungerecht behandelt, kann er sich mitunter launisch zeigen und eingeschnappt reagieren.

Der Norfolk Terrier Welpen spielt richtig gerne, was man sich am besten für die Erziehung zunutze macht. So ist es möglich, die Gewöhnung an die Leine positiv zu besetzen, sodass der kleine Hund spielerisch die Basics der Hundeerziehung kennenlernt. Mit positiver Verstärkung lernt das intelligente Tier im Nu die Grundkommandos. Ganz wichtig bei dieser Rasse ist, sie schon früh an Artgenossen zu gewöhnen. Sie neigen nämlich zur Selbstüberschätzung und kennen keine Furcht vor anderen Hunde. Bei konsequenter Führung entwickelt er sich zum verlässlichen Begleiter. Wegen seiner geringen Größe kann man den Norfolk Terrier sogar in einer entsprechenden Transportbox in die Flugzeugkabine mitnehmen. Das kommt dem kleinen Vierbeiner gelegen, da er am liebsten mit seinen Menschen zusammen ist.

Gewöhnen sollte man den Norfolk Terrier Welpen bereits von Beginn an Bürste und Kamm. Die Fellpflege ist recht unkompliziert, regelmäßiges Bürsten reicht aus. Um abgestorbene Haare zu entfernen und das Haarkleid in Form zu bringen, wird das Tier zwei bis viermal im Jahr getrimmt.

Wachstum und Aufzucht von Norfolk Terrier Welpen

Bis zum Jahr 1964 wurde der Norfolk Terrier mit dem Norwich Terrier gemeinsam in einer Klasse geführt. Die beiden unterscheiden sich nur aufgrund ihrer Ohren: Der Norfolk Terrier hat nämlich Kippohren, sein Verwandter Stehohren. Beiden gemeinsam ist ihr lustiges Wesen und der liebenswerte Charakter. Den kleinen Hunden kam in der Vergangenheit im mittleren Osten Englands eine wichtige Aufgabe zu: Dort waren sie nämlich als Bewacher für Haus und Hof tätig. Wer heute einen Norfolk Terrier Welpen aufzieht, wird rasch bemerken wie aufmerksam das Tier die Vorgänge im Haus beobachten. Nimmt es ungewöhnliche Geräusche wahr, schlägt es an. Dabei entwickelt es sich allerdings nicht zum Kläffer.

Ein weiterer Einsatzbereich des Norfolk Terrier erklärt auch seine erhöhte Aufmerksamkeit im Freien: Einst hielt er nämlich Hof und Haus von Nagetieren fern. Zwar wurde er nicht für die aktive Jagd verwendet, zu Hause sorgte er jedoch dafür, dass ungebetene Nagetiere eliminiert wurden. Doch auch in Städten waren sie gerne gesehen. In Deutschland wurde bereits 1894 der Klub für Terrier gegründet, der auch diese Rasse vertritt.

Wegen seines anpassungsfähigen Wesens kann der Norfolk Terrier Welpe sowohl in der Stadt als auch am Land gehalten werden. Wichtig ist jedoch, dass er genügend Gelegenheit hat im Freien zu toben. Obwohl die Beine kurz sind, erweist er sich - wenn er einmal ausgewachsen ist - als ausdauernder Begleiter auf Wanderungen. Einer der Gründe warum Norfolk Terrier Welpen relativ selten sind, ist das pro Wurf nur wenige Jungtiere zur Welt kommen.

i