Miniature Bullterrier Welpen kaufen und verkaufen

Den Bullterrier gibt es in zwei verschiedenen 'Varianten', dem Standard Bullterrier und dem Miniature Bullterrier. Beides sind sie eigenständige Rassen, von der FCI, der Kommission für internationale Rassebestimmung, anerkannt und beide sind aus einer Kreuzung zwischen Bulldogge und Terrier hervorgegangen.

Der Miniature Bullterrier Welpe ist ein kleiner mutiger Familienhund mit seinen 35 Zentimetern, der jedoch einen Menschen mit Führungsqualitäten braucht. Er ist im Gegensatz zu seinem größeren Bruder kein Listenhund und es gibt noch mehr Unterschiede; der Große wurde schon früh für Hunde-Kämpfe gezüchtet, die Kleinen sollten den Arbeiter-Familien auf der Insel die Ratten vom Hals schaffen. So lebten Mensch und Miniature Bullterrier Welpe zusammen unter einem Dach und lernten, sich zu tolerieren. Entgegen seinem kämpferischen Aussehen ist der kleine Brite äußerst kinderlieb und hat eine hohe Reizschwelle, die jedoch auch nicht überstrapaziert werden sollte.

H
1.
2.
3.

Besonderheiten der Miniature Bullterrier Welpen

Der Bullterrier Welpe ist selbstbewusst und ordnet sich nur einer starken Führung unter, da sie von jeher gezüchtet wurden, um eigenständig zu jagen. Die Miniature Ausgabe von Bullterriern wird auch beizeiten an Artgenossen gewöhnt, da Besitzer anderer Rassen im Auslaufgebiet immer ein Auge haben auf Hunde, die landläufig aussehen, wie Kampfhunde.

Der Miniature Bullterrier Welpe wächst drei Jahre lang und kann bis zu 15 kg schwer werden. Er ist voller Energie, morgens werden Gassi-Runden vehement eingefordert, im Spiel muss der Chef den Mini Terrier ab und zu mit einem ernsten Wörtchen bremsen weil der Kleine sonst schon einmal über die Strenge schlägt. Manchmal gibt es bellfreudige Exemplare, mit einem erfahrenen Hundetrainer an seiner Seite ist das jedoch kein Problem.

 Treffer  d
0 Treffer
Miniature Bullterrier
H
Welpen 
f
s Noch nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Jeden Tag kommen viele neue Inserate zu edogs. Bald ist sicherlich auch das richtige Inserat für Dich dabei. Speicher die Suche und wir senden Dir eine E-Mail, sobald wir etwas für Dich finden.

Erziehung von Miniature Bullterrier Welpen

Da der Mini Welpe sehr fixiert auf seine Bezugsperson ist, lässt es sich gut mit ihm trainieren, sobald er sich an den Menschen gebunden hat. Zwang in der Erziehung oder gar Gewalt legt der kleine Bullterrier dem Lieblingsmenschen als Schwäche aus und stellt auf stur. Schon im Welpenalter beginnt die Erziehung und auch der erwachsene Hund braucht immer wieder konsequente Hinweise, wo es lang gehen soll. Kinder sind willkommen, wenn sie spielen wollen, toben oder Quatsch machen; der Miniature Bullterrier macht immer mit, manchmal zum Leidwesen der teuren Auslegware und der neuen Möbel. Eine Welpen-Hundeschule ist eine wunderbare Einrichtung, zumal dort Kontakte zu Artgenossen geknüpft werden können. Hundesport wie Agility wird empfohlen, weil der Mini hierbei soziales Verhalten lernt und gleichzeitig seinem Bewegungsdrang nachgehen kann.

Wachstum und Aufzucht der Miniature Bullterrier Welpen

Jeder Miniature Bullterrier Welpe ist ein Individuum und doch brauchen sie alle den Körperkontakt zu ihren Menschen. Mit Streicheleinheiten wird die Welt wieder in Ordnung gebracht. Und doch ist der Mini kein wirklicher Anfängerhund; er ist ungestüm und extrem einfallsreich in seinen Unternehmungen. Die Pflege des kleinen Hundes ist denkbar unkompliziert; das Fell ist kurz und pflegeleicht, die Ohren freistehend und übersichtlich. Die Augen behält der Besitzer im Blick, da die Rasse eine erbliche Belastung für Augenerkrankungen, u.a. die Primäre Linsenluxation, mitbringt. Für die Diagnostik werden Tests angeboten und Hilfe bei der Therapie. Die Miniature Bullterrier Welpen sind beim Futter nicht wählerisch und trotzen auch widrigen Witterungsverhältnissen. Manche von ihnen entwickeln sogar eine Art von Unterwolle, die sie vor Kälte und Nässe schützt.

i