Bourbonnaiser Vorstehhund kaufen und verkaufen

Wer einen Bourbonnaiser Vorstehhund kaufen möchte, interessiert sich für eine vom FCI anerkannte, französische Hunderasse. Bei dem Braque du Bourbonnais, wie er in der Landessprache heißt, handelt es sich um einen treuen und loyalen Jagdhund. Diese mittelgroßen Hunde erreichen eine durchschnittliche Größe von 47 cm bis 58 cm. Sie werden etwa 16 kg bis 25 kg schwer. Die Hündinnen bleiben in der Regel kleiner und leichter. Diese Vierbeiner erreichen ein durchschnittliches Alter von 12 bis 15 Jahren. Wer einen Bourbonnaiser Vorstehhund kaufen will, der übernimmt für diese Periode eine große Verantwortung für ein vierbeiniges Lebewesen.

H
1.
2.
3.

Eigenschaften und Verwendung der Rasse Bourbonnaiser Vorstehhund

Die Bourbonnaiser Vorstehhunde sind sehr intelligent. Obwohl diese Hunderasse als sehr ruhig eingestuft werden kann, darf deren enormer Jagdtrieb nicht unterschätzt werden. Diese Vierbeiner sind absolut ausgeglichen, umsichtig und sehr kooperativ. In den eigenen vier Wänden sind die Bourbonnaiser Vorstehhunde absolut liebevoll und sanft. Werden diese Hunde jedoch zur Jagd ausgebildet, so gehen sie ihrer Arbeit mit vollem Einsatz und absoluter Leidenschaft nach.

Werden diese Hunde nicht für Jagdzwecke ausgebildet, so eignen sich diese Vierbeiner wunderbar als Familienhunde. Am besten passen die Bourbonnaiser Vorstehhunde zu aktiven Paaren, die sich gerne in der freien Natur aufhalten. Die Bourbonnaiser Vorstehhunde begleiten ihre Herrchen und Frauchen gerne bei langen Wanderungen. Diese Tiere lieben es, auch in unwegsamem Gelände zu laufen. Vorsicht ist jedoch immer geboten. Ein Jagdhund eignet sich nur bedingt zum Freilauf, da der Jagdinstinkt stark ausgeprägt ist. Auch bei kleinen Kindern sollte man etwas vorsichtig sein. Jagdhunde sind gerne etwas ungestüm. Werden jedoch Kinder und Hunde von klein an miteinander sozialisiert, so klappt das Zusammenleben sehr harmonisch. Bourbonnaiser Vorstehhunde werden meist auch sehr anhänglich und zutraulich.

 Treffer  d
0 Treffer
Bourbonnaiser-Vorstehhund
H
s Noch nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Jeden Tag kommen viele neue Inserate zu edogs. Bald ist sicherlich auch das richtige Inserat für Dich dabei. Speicher die Suche und wir senden Dir eine E-Mail, sobald wir etwas für Dich finden.

Herkunft und Geschichte der Rasse Bourbonnaiser Vorstehhund

Diese Rasse stammt aus Frankreich, wo sie bereits im Jahre 1598 erstmals schriftlich erwähnt wurde. Der Bourbonnaiser Vorstehhund wurde als Hunde bezeichnet, der sich ideal zur Wachteljagd eignet. Etwa im letzten Drittel des 20. Jahrhunderts begann man, diese Tiere mit einem blass fliederfarbenem Fell zu züchten. Die Auswahlkriterien hierfür wurden streng eingehalten, gleichzeitig aber sank dadurch auch das Interesse für diese Rasse. Dadurch waren die Bourbonnaiser Vorstehhunde kurzfristig vom Aussterben bedroht. Erst in den 1970er Jahren setzte sich Michel Comte sehr für diese Rasse und deren Erhalt ein - was ihm auch geglückt ist.

Besonderheiten und Wissenswertes

Beim Bourbonnaiser Vorstehhund handelt es sich um eine sehr gesellige Hunderasse. Daher sind diese Tiere nicht für die Zwingerhaltung geeignet. Auch bleiben diese Hunde nicht gerne alleine. Berufstätige, die den ganzen Tag außer Haus verbringen und den Vierbeiner nicht mitnehmen können, sollten davon absehen, einen Bourbonnaiser Vorstehhund zu kaufen. Wenn ein Haus mit Garten zur Verfügung steht, ist dies wunderbar. Jedoch muss der Garten mit einem Zaun gut gesichert sein. Der Jagdinstinkt kann gelegentlich dazu führen, dass der Vierbeiner versucht auszubrechen. Da diese Rasse aber sehr anhänglich und familiengebunden ist, kommt es eher selten vor, doch sollte man niemals den Instinkt unterschätzen.

Der Bourbonnaiser Vorstehhund kann ein toller Hund für Anfänger sein, jedoch sollte es sich hier um Jäger oder um sportliche Hundebesitzer handeln, die ihren Vierbeiner auch artgerecht auslasten. Ein Besuch in der Hundeschule ist ebenfalls dringend empfohlen. Bourbonnaiser Vorstehhunde benötigen nicht nur eine tägliche körperliche Auslastung, sie wollen auch geistig jeden Tag gefordert werden. Bei einem Jagdhund handelt es sich um ein Arbeitstier, welches dieses Verhalten in den Genen trägt.

Die Fellpflege der Bourbonnaiser Vorstehhunde ist sehr anspruchslos. Das kurze Fell sollte nur regelmäßig gebürstet werden. Besuche beim Hundefrisör sind mit dieser Rasse jedoch nicht notwendig. Auch haaren diese Tiere nur sehr moderat. Bei dieser Rasse handelt es sich auch um sehr robuste Vierbeiner, die nur selten krank werden. Sie vertragen sowohl Hitze als auch Kälte gut und es sind keine gravierenden Erbkrankheiten bekannt. Am ehesten leiden Bourbonnaiser Vorstehhunde an Hautproblemen. Diese können jedoch mit einer einfachen Behandlung und oft durch eine Umstellung der Ernährung gut in den Griff bekommen werden.

i