Bedlington Terrier - Welpen

H
y Mehrfachauswahl

Besonderheiten und Vorbereitung auf Bedlington Terrier Welpen

Die Hauptaufgabe eines Hundehalters wird die körperliche Auslastung des Hundes sein. Die Hunde haben einen enorm hohen Bewegungsdrang und verfügen über ein sehr ausgeprägtes Temperament. Couchpotatoes werden mit dem Tier keine Freude haben. Vielmehr werden die Hunde zu Verhaltensauffälligkeiten neigen, wenn die Bewegung fehlt. Um dies zu gewährleisten bietet sich eine ländliche Haltung auf einem großzügigen Grundstück an. Dort kann sich der Bedlington Terrier Welpen frei bewegen. Das Grundstück sollte eine feste Umzäunung und keinerlei Schwachstellen aufweisen, in denen der kleine Welpe hindurchschlüpfen könnte. Die Hunde sind allerdings auch überaus kuschelbedürftig und bauen eine innige Beziehung zu Herrchen und Frauchen auf. Gegenüber Kindern verhalten sich die Tiere ausgesprochen friedlich und geduldig – vorausgesetzt die Hunde sind ausgelastet. Aufgrund des natürlichen Jagdtriebes muss eine recht frühe Erziehung erfolgen. In Anbetracht des Temperaments eines Bedlington Terrier Welpen eignen sich hierfür nur erfahrene Hundeliebhaber. Bevor der Hund in seine neue Familie einzieht, sollte sein Hundekörbchen bereits einen festen Platz haben. Dafür bietet sich ein ruhiges Plätzchen im Wohnzimmer oder der Küche an.

 Treffer  d
0 Treffer
Bedlington Terrier
H
Welpe (bis 3 Monate) 
f
s Noch nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Jeden Tag kommen viele neue Inserate zu edogs. Bald ist sicherlich auch das richtige Inserat für Dich dabei. Speicher die Suche und wir senden Dir eine E-Mail, sobald wir etwas für Dich finden.

Erziehung von Bedlington Terrier Welpen

Wie bereits erwähnt, gehören die Bedlington Terrier Welpen zu den besonders aktiven Hunden und fordern stetige geistige und körperliche Beschäftigung. Dies können Halter in Form von Hundesport oder anderen Bewegungsspielen bieten. Die Hunde eignen sich ebenfalls wunderbar als Begleithunde bei Rad fahren, Joggen oder beim Reiten. Zudem sind größere Wanderungen für die keine Herausforderung. Sind diese Voraussetzungen geschaffen, so lassen sich die Hunde sehr einfach und schnell erziehen. Die Bedlington Terrier Welpen neigen zu einer großen Lernfreude, was Herrchen und Frauchen besonders beim Erlernen von neuen Kommandos zu Gute kommt. Aufgrund der intensiven Bindung zwischen Mensch und Hund hört der Welpe sehr zeitig auf seinen eigenen Namen und kann weiterführende Kommandos schnell verinnerlichen. Um den Hund im häuslichen Bereich zu halten, spielt die Stubenreinheit eine wichtige Rolle. Gleich nach der Ankunft des kleinen Hundes sollte dieser einen festen Platz zugewiesen bekommen, auf dem er sein Geschäft erledigen kann. Nun müssen Herrchen und Frauchen alle zwei bis drei Stunden mit dem Bedlington Terrier Welpen an die frische Luft, damit sich dieser entleeren kann. Im Laufe der Entwicklung eines Welpen wird diese Zeitspanne größer, sodass die neuen Besitzer auch wieder durchschlafen können. Aufgrund des ausgeprägten Jagdverhaltens sollte auch das richtige Laufen an der Leine nicht vernachlässigt werden. Für eher ängstliche Halter bietet sich hier ein Besuch einer Welpenschule an. Dort lernen die Hunde zusammen, wodurch sichtbar schnellere Lernerfolge zu verzeichnen sind.

Wachstum und Aufzucht der Bedlington Terrier Welpen

Während des Wachstums durchlaufen die Bedlington Terrier Welpen verschiedene Entwicklungsphasen, die sich prägend auf die weitere Entwicklung auswirken. Beispielsweise spielt eine frühzeitige Sozialisierung zwischen dem 3. und dem 6. Lebensmonat eine wichtige Rolle. In dieser Zeit lernen die Hunde den richtigen Umgang mit anderen Vierbeinern und fremden Menschen. Dabei kann beispielsweise ein regelmäßiger Besuch einer Welpenschule helfen. Auch die Ernährung spielt eine tragende Rolle. Zwar sind bei den Bedlington Terrier Welpen keine rassetypischen Krankheiten bekannt, dennoch empfiehlt sich ein hochwertiges und zugleich fleischreiches Futter. Dabei spielt es gar keine Rolle, ob es sich um Nassfutter, Trockenfutter oder dem sogenannten Barf handelt. Das Barfen ist eine natürliche Ernährung, die auf einer Rohfütterung basiert und keinerlei Zusatzstoffe enthält. Durch die Zugabe von Kalk werden die Knochen des Welpen auf natürliche und gesunde Weise gestärkt. Im Durchschnitt sind die Bedlington Terrier Welpen mit 24 Monaten völlig ausgewachsen. Im Welpenalter sollte die tägliche Futtermenge auf bis zu vier Mahlzeiten verteilt werden. Außerdem muss dem Tier immer genügend Trinkwasser zur Verfügung stehen. Bereits während der Aufzucht zeigt sich das recht agile Verhalten der Hunde. Nun kann schon mit Hundesport und dem Besuch einer Welpenschule begonnen werden. Sollen andere Haustiere mit dem Bedlington Terrier Welpen zusammenleben, so sollte eine Gewöhnung aneinander ebenfalls im Welpenalter beginnen.

i