ADONIS, der wunderschöne Bretonenrüde muss sich wieder auf die Suche machen (PLZ 04...)

Inseratsbild
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
1 Video
+6 Bilder
ID: 1342046
350 €
Rassehunde
Epagneul Breton
Rüde
1 Jahr
Mittel (bis 50cm)
Orange Belton
10.09.2019
Tierheim
Hundepfoten in Not e. V.
74206 Bad Wimpfen
Deutschland
9
+49 (0)52333690
Weiterempfehlen
H

Hund empfehlen

Indem Du auf "Hund empfehlen" klickst, akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung und unsere AGB
Details
Dokumente (1)
Anbieter
weitere Inserate (204)
1342046
350 €
10.09.2019
Rassehunde
Epagneul Breton
Rüde
1 Jahr
Orange Belton
Spanien
Mittel (bis 50cm)
  • Kinderfreundlich
  • für Familien geeignet
  • für Hundeanfänger geeignet
  • kastriert/sterilisiert
  • geimpft (mind. Pflichtimpfungen)
  • entwurmt
  • gechipt
  • mit EU-Heimtierausweis
  • §11 Tierschutzgesetz
  • aus dem Tierheim

Beschreibung

Dieser bildschöne Bube ist Adonis. Er wurde aus der Perrera gerettet und lebte danach im Refugium in Murcia / Spanien. Dort im Zwinger hat der menschenbezogene, freundliche Rüde sehr gelitten.
Um so mehr freuten sich alle, dass Adonis im Juli 2019 endlich ein Zuhause fand, und nach Deutschland kommen durfte. Doch leider ist sein Glück nicht von Dauer und Adonis, der nun Pablo genannt wird, muß noch einmal umziehen.
Eigentlich hat er alles richtig gemacht. Sein einziges "Manko" ist, wie bei vielen Rüden, dass er nicht jeden anderen Rüden toll findet. Und leider ist genau das ausgerechnet bei dem Rüden, der bereits in der Familie lebt der Fall. Die beiden mögen sich einfach nicht und diese Situation bedeutet auf Dauer einfach Streß für alle beteiligten. Deshalb suchen wir nun nach einer Familie, wo Adonis entweder als Einzelhund oder aber zusammen mit einer netten Hündin leben darf.
Seine jetzige Familie beschreibt Adnis so:
Pablo hat sich hier in den letzten Wochen gut eingelebt. Er ist sehr temperamentvoll und bewegungsfreudig, schwimmt unheimlich gern und hat viel Spaß daran, Spielzeug aus dem Wasser zu apportieren. Zu Hause ist er mittlerweile sehr entspannt und hat gelernt, dass man in der Wohnung weder wild herum tobt, noch die Einrichtung frisst. Pablo ist sehr verschmust und kuschelt am liebsten mit viel Körperkontakt oder klettert einem auf den Schoß. Er kann aber auch problemlos mal eine Weile mit meiner Hündin zusammen allein bleiben.
Draußen ist er zum Teil noch sehr abgelenkt von all den Gerüchen, hat auch eine ordentliche Portion Jagdtrieb und besonders Vögel haben es ihm angetan. Er zieht daher teilweise noch stark an der Leine. Das ist zwar schon besser geworden, braucht aber auf alle Fälle noch weiteres Training. Ansonsten ist Pablo mit Hündinnen verträglich, bei anderen Rüden entscheidet ein wenig die Sympathie. Er wäre aber auch sicher als Einzelprinz glücklich. An alles Neue geht er sehr neugierig heran, er hat hier noch keine Spur von Angst oder Unsicherheit gezeigt.
Weitere Informationen
Wir sind ein gemeinnütziger Verein der es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Missbrauch, Quälerei, Misshandlungen und Tötungen von Hunden zu verhindern und zu bekämpfen. Dieses Ziel soll erreicht werden durch verschiedene Maßnahmen, wie die Zusammenarbeit und sachliche, finanzielle und materielle Unterstützungen von Tierschützern, Tierschutzvereinen und Tierheimen. Neben der Unterstützung von Kastrationsprogrammen von Hunden vor Ort ist uns die Befreiung von Hunden aus sogenannten Tötungsstationen, Tierheimen und schlechter Haltung und die Vermittlung von Hunden nach Deutschland ein besonderes Anliegen.
Tierheim
Hundepfoten in Not e. V.

74206 Bad Wimpfen
Deutschland
9
+49 (0)52333690

weitere Inserate (204) b
c Seite 1 von 11 d

Kontakt zum Anbieter aufnehmen



Indem Du auf "Nachricht senden" klickst, akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung und unsere AGB
Nachricht senden
Senden via
9 n r
i